Agrargenossenschaft Oberes Vogtland eG

Agrargenossenschaft Oberes Vogtland eG

Die Agrargenossenschaft Oberes Vogtland liegt an der deutsch-tschechischen Grenze in einer H├Âhenlage von 450 bis 650 Metern. Sie besteht aus 33 Mitgliedern und besch├Ąftigt 15 Mitarbeitende sowie einen Lehrling. Der insgesamt mehr als 1.000 Hektar gro├če Betrieb setzt seit der Umstellung auf ├ľkolandbau auf die Richtlinien der G├Ąa e.V. und ist Teilnehmer der ÔÇ×S├Ąchsischen UmweltallianzÔÇŁ.

Auf 600 Hektar Ackerland ├╝berwiegt der Getreideanbau. Daneben werden auch Senf und ├ľlrettich zur Saatgutvermehrung angebaut. Die Mutterkuhherde z├Ąhlt 350 K├Âpfe, die in zehn Herden an den H├Ąngen des Vogtlandes weiden.

Seit 2004 wird die eigene Nachzucht f├╝r die Reproduktion der Mutterkuhherde genutzt. Die m├Ąnnliche Nachzucht wird ├╝berwiegend ├Âkologisch vermarktet. Eine Weitermast der weiblichen Absetzer sowie eine reine biologische Vermarktung werden angestrebt. In den Wintermonaten leben die Rinder in weitr├Ąumigen und renovierten Altst├Ąllen mit gro├čem Au├čenhof. 2011 wurden ein neuer Mutterkuhstall f├╝r 100 M├╝tterk├╝he sowie ein neues Durchfahrsilo errichtet.

Unsere Naturschutzma├čnehmen lassen sich sehr gut in den ├ľkolandbau integrieren.


Bio live erleben

Die Agrargenossenschaft Oberes Vogtland eG ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

Verkauf ab Hof

Ein reichhaltiges Angebot an Getreide und Futtermittel kann zu folgenden Zeiten ab Hof bezogen werden:

  • Mo - Fr 9.00 bis 18.00 Uhr
  • Sa 9.00 bis 14.00 Uhr

Eine aktuelle Liste der Angebote steht online unter www.agova.de bereit.

Hofbesuche und Veranstaltungen

Besucher sind nach Voranmeldung herzlich eingeladen, sich den Hof im Rahmen einer F├╝hrung genauer anzusehen.

Biologische Vielfalt und Naturschutz

Auf den oft steilen und h├Ąngigen Gr├╝nl├Ąndereien gibt es viele Pflanzen- und Tierarten. Der Betrieb beteiligt sich daher auch an verschiedenen Vertragsnaturschutz-Ma├čnahmen wie z. B. der Biotoppflege, was gut mit dem ├Âkologischen Landbau harmoniert.

Getr├Ąnke aus regionaler Erzeugung

Im Hofladen finden Kunden eine breite Auswahl von Getr├Ąnken. Die Palette reicht von diversen S├Ąften, Limonaden bis zum Bier. Darunter vor allem die bekannten Marken aus der Region, wie z. B. verschiedene Sorten Mineralwasser von Bad Brambacher, S├Ąfte aus dem Hause Ackermann und das beliebte Plauener Sternquell Bier.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfl├Ąche

1.145 ha landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche, davon 565 ha Ackerland und 580 ha Gr├╝nland

Fruchtfolge

Kleegras, Hafer, Dinkel, Senf, Winterroggen

Tierhaltung

350 Mutterk├╝he (Cherolais, Fleckvieh, Limousin, Hereford, Angus und Kreuzungen), 330 K├Ąlber / Absetzer

Aufstallung

Laufstall auf Stroh mit Au├čenhof und Weidegang

Anbauverband

G├Ąa

├ľKO-Kontrollnr.

DE-├ľko-021


Kontakt zum Hof

Agrargenossenschaft Oberes Vogtland eG

Tino Wunderlich und Kati Schlenzig
Sorger Str. 25
08626 Adorf

Telefon: 037423 / 22 58
Fax: 037423 / 5 09 43

E-Mail:wunderlich@agova.de, verwaltung@agova.de
Internet: www.agova.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung 24.01.2018

Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

Mann und Frau auf einer Weide

Friesische Schafsk├Ąserei

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Knackiger Sommersalat

Knackiger Sommersalat

Nach oben