OLG-Kantine Stuttgart

OLG-Kantine Stuttgart

Die Kantine im Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart nahm 2015 am Pilotprojekt "Große Küche, Gutes Essen" des Landes Baden-Württemberg teil, um eine ausgewogene, nachhaltige Ernährung umzusetzen. Dazu gehört seitdem auch ein Bio-Anteil von 15 Prozent.

Mit Coaching zum stabilen Bio-Anteil

Für über 650 Personen wird in der Großküche der Gourmet Compagnie vor Ort täglich frisch gekocht. Die vorwiegend aus dem juristischen Bereich kommenden Gäste haben gerne Auswahl: Mindestens vier verschiedene Menüs werden daher angeboten. Mit Hilfe des Coachings im Projekt Große Küche, Gutes Essen konnte trotz der in Kantinen häufig vorkommenden Preissensibilität der Gäste ein Bio-Anteil von 15 Prozent erreicht werden, der bis heute gehalten wird.

Gute Praxis auf einen Blick

  • 650 Mahlzeiten pro Tag
  • 15 Prozent des Wareneinsatzes sind Bio-Zutaten
  • Bio-Erfolgsfaktor: Hoher Einsatz bei Präsentation und Werbung

Mit Qualität überzeugen

Das Unternehmen von Ulrich Haigis und Markus Wittich stammt in seinem Ursprung von einem Feinkosthandel ab – kein Wunder also, dass hier Wert auf Qualität gelegt wird. Gleichzeitig muss die Wirtschaftlichkeit gegeben sein. Dafür ist ein gutes Management unabdingbar. Trotz des hohen Qualitätsanspruchs ist die Zahlungsbereitschaft von Kantinengästen häufig gering. Die Bio-Produkte kommen daher vor allem in der exklusiveren Menülinie zur Verwendung und werden dort auf dem Speisenplan explizit ausgelobt und beworben. Hier ist eine gute Warenqualität und eine attraktive Präsentation wichtig, denn Optik und Geschmack sind für die Entscheidung des Gastes ausschlaggebend. Über die Speisen hinaus bemüht sich das Personal um eine rundum angenehme Atmosphäre, denn das gesamte Esserlebnis entscheidet.

Saisonales und Verfügbarkeiten nutzen

Bio-Produkte bezieht Markus Wittich ausschließlich von einem Händler frisch vom Großmarkt. In der Küche wird auf eine kurzfristige Planung der Speisenpläne gesetzt, um saisonale und erhältliche Zutaten optimal einzusetzen. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Bio-Produkte je nach Saison und Verfügbarkeit: So kommen zum Beispiel in einer Woche der Bio-Salat oder die Bio-Gemüsebeilage auf den Tisch, in der Woche danach sind es dann die Bio-Spätzle. Auf diese Weise sollen die Speisen in der OLG-Kantine so nachhaltig und regional wie möglich sein, ohne dabei das Budget zu sprengen.


Kontaktdaten

Markus Wittich (Geschäftsführer Gourmet Compagnie
Telefon: 07 11 / 47 04 41 5
E-Mail: Markus.Wittich@gourmet-compagnie.de
Internet: www.gourmet-compagnie.de


Letzte Aktualisierung 15.11.2021

Themenservice

Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Themenservice unter
themenservice@bio-bitte.info.

Nach oben
Nach oben