BfR-Kantine in Berlin

BfR-Kantine in Berlin

Eine engagierte und zielstrebige Umsetzung beim Umstieg auf mehr Bio-Produkte führt in der Kantine des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), betrieben von Hoheisels Gastronomie, zum Erfolg. Mehr als ein Viertel der eingesetzten Produkte sind bereits Bio.

Bio mit Zertifikat

Etwa 300 Mittagessen bringt das achtköpfige Team in der Kantine des BfR täglich auf den Tisch – seit 2019 mit Bio-Zertifikat. Christian Hoheisel, Inhaber von Hoheisels Gastronomie, ist dabei selbst vor Ort. Eine konsequente Umsetzung ist für ihn der Schlüssel zum Erfolg - nicht mit Angst an das Thema herangehen, sondern im Hinterkopf behalten: Die Gäste wollen Bio. Die Zertifizierung erfolgte nach einem Vierteljahr "Üben", eine weitere Steigerung des Bio- Anteils wird angestrebt.

Gute Praxis auf einen Blick

  • 300 Mahlzeiten pro Tag
  • 25 Prozent des Wareneinsatzes sind Bio-Zutaten
  • Bio-Erfolgsfaktor: Zufriedenheit der Gäste durch gute Kommunikation

Synergien nutzen

Die kontinuierliche Verfügbarkeit von Bio-Produkten ist nicht immer gegeben. Die BfR-Kantine setzt daher über die Grossisten hinaus auf zusätzliche Lieferpartnerschaften, wie beispielsweise die gemeinsame Abnahme von Bio-Salzkartoffeln mit einer Schulküche, und auch regionale Kooperationen. Auch der Gang in den örtlichen Bio-Supermarkt kann schon mal Abhilfe schaffen. Ein ökologisch ausgerichteter Einkauf trägt dazu bei, verbesserte Anbau- und Tierhaltungsbedingungen zu fördern – für Christian Hoheisel ein wichtiger Grund für den Einsatz von Bio-Produkten.

Die gezielte Kommunikation mit den Gästen an der Ausgabe erzeugt auch bei ihnen Verständnis für die Herkunft der Produkte.

Ausgewogene Mischung

Christian Hoheisel empfiehlt, bei der Umstellung mit Sättigungs- und Gemüsebeilagen anzufangen. Diese lassen sich häufig ohne große Mehrkosten auf Bio umstellen. Vielfalt und Auswahl sind für die meisten Gäste wichtig und werden in der Kantine daher auch geboten. Gleichzeitig wird jedoch darauf geachtet, möglichst wenig Abfälle zu erzeugen. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern spart zusätzlich Geld, das wiederum in den Einkauf fließen kann. Die Gäste sind zufrieden – und die Integration von Bio am Ende leichter als gedacht.


Kontaktdaten

Christian Hoheisel (Inhaber Hoheisels Gastronomie)
Telefon: 0172 / 5699230
E-Mail: christian@hoheisel.tv
Webseite: www.hoheisels-gastronomie.de


Letzte Aktualisierung 01.06.2021

Themenservice

Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Themenservice unter
themenservice@bio-bitte.info.

Nach oben
Nach oben