Nachrichten

Nachrichten

03.12.2020

Für die Praxis und die Umwelt: Bodenhumus durch CarboCheck-Tool aufbauen

Wie hoch ist der Humusgehalt auf dem eigenen Acker und welche Bodenbewirtschaftung trägt am besten zum Humusaufbau bei? Das CarboCheck-Tool, bestehend aus einer App und einer Software, soll dazu bald Auskunft geben – standortspezifisch und einfach zu bedienen. Daran arbeiten Forschende gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben.

mehr lesen
02.12.2020

Neue Internet­plattform "Flächenpool Brandenburg"

Seit dem 2. Dezember können Landwirtinnen und Landwirte auf der Webseite Flächenpool Brandenburg Agrarflächen online suchen. Initiiert hat die innovative Vernetzungsplattform das Bündnis Junge Landwirtschaft mit dem Ziel, Junglandwirtinnen und Junglandwirte, die sich eine Existenz in Brandenburg aufbauen wollen, den Zugang zu Land zu erleichtern.

mehr lesen
01.12.2020

Jetzt mitmachen beim Bundeswettbewerb Land.Vielfalt.Leben.

Ob Ackerrandstreifen, Nistmöglichkeiten, Biotopschutz oder gelungene Kooperationen zwischen Landwirtschaft und Regionalakteuren – das Bundeslandwirtschaftsministerium prämiert praxistaugliche Ideen für den Insektenschutz mit einem Preisgeld von bis zu 5.000 Euro. Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2021 möglich.

mehr lesen
30.11.2020

Wesermarsch, Oldenburg und Bremen gemeinsam für mehr Bio in öffentlichen Küchen

Der Landkreis Wesermarsch sowie die Städte Oldenburg und Bremen wollen gemeinsam die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft stärken. Beim digitalen Dialogforum der Initiative BioBitte diskutierten Entscheidungsbefugte aus Niedersachsen und Bremen mit Expertinnen und Experten über den Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten, den wachsenden niedersächsischen Ökolandbau und das Ziel eines höheren Bio-Anteils in öffentlichen Küchen.

mehr lesen
27.11.2020

Jetzt mitmachen! Umfrage zur Vernetzung von Forschung und Bio-Betrieben

Forschung und Praxis sollen im ökologischen Landbau noch besser vernetzt werden. Deshalb plant das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) eine Plattform für forschungsinteressierte Öko-Betriebe, die Forschende und Praxis-Betriebe enger zusammenführen soll. Um zu erfahren, wie Betriebe zu diesem Ansatz stehen und was bei der Umsetzung der Plattform berücksichtigt werden soll, sucht das BÖLN Landwirtinnen und Landwirte für eine Befragung.

mehr lesen
26.11.2020

60 Betriebe, ein gemeinsames Ziel: Rückgang der Artenvielfalt stoppen

Zum "Schutz und zur Förderung der Insektenvielfalt im Ackerbau" ist unter dem Namen "FINKA" ein Verbundprojekt gestartet, das ebenfalls vom Land Niedersachsen gefördert wird. Das Projekt im Bundesprogramm "Biologische Vielfalt" erarbeitet Lösungsstrategien zur Förderung der Biodiversität von Insekten in der Agrarlandschaft.

mehr lesen
25.11.2020

Höfken: "Mehr Ökolandbau für mehr Klimaschutz"

Umweltministerin Ulrike Höfken stellte am 25. November den zweiten Öko-Aktionsplan für Reinland-Pfalz vor. Pilotregionen stärken den Einsatz von biologischen und regionalen Lebensmitteln sowie eine gesundheitsfördernde Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung.

mehr lesen
24.11.2020

Weihnachtsbaumkauf: Was ökologisch sinnvoll ist

Das Bewusstsein für die eigene Umweltbilanz wird beim Weihnachtsbaumkauf zunehmend wichtiger. Warum es ruhig eine Tanne aus dem Kulturanbau sein darf, wo der Unterschied zwischen konventionellen und Bio-Tannen liegt und was Schafe damit zu tun haben, erklärt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) gemeinsam mit Bio-Weihnachtsbaumerzeuger Konrad Schulte-Göbel.

mehr lesen
23.11.2020

Jeder Naturland Henne einen Naturland Bruderhahn

Bei Naturland-Betrieben soll in Zukunft zu jeder Legehenne auch ein Hahn aufgezogen werden. Mit einem entsprechenden Beschluss hat die Naturland Delegiertenversammlung ein klares Signal gegen das Kükentöten und die "In Ovo"-Selektion und für eine ganzheitliche Öko-Hühnerhaltung nach Naturland Richtlinien gesetzt.

mehr lesen
20.11.2020

Integrierte Ernährungspolitik als Ziel

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat in seinem Gutachten kürzlich ein Konzept für eine integrierte Ernährungspolitik veröffentlicht. Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL e.V.) befürwortet diesen Vorstoß und das innovative Konzept.

mehr lesen
19.11.2020

Naturland: Green Deal muss ins Zentrum der GAP rücken

Auf der Naturland Online-Delegiertenversammlung fordern Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), und Naturland Präsident Hubert Heigl mehr Flexibilität in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) statt Bindung von Mitteln an die Flächenförderung.

mehr lesen
18.11.2020

BÖLN-Bildungsangebot: Zahlreiche Online-Veranstaltungen im Winter

Trotz der coronabedingten Kontaktbeschränkungen wird das umfangreiche Weiterbildungsangebot für die Bio-Branche fortgesetzt. Viele Veranstaltungen für Landwirtinnen und Landwirte, Bio-Betriebe mit Direktvermarktung sowie für Akteurinnen und Akteure der Außer-Haus-Verpflegung finden im Online-Format statt.

mehr lesen
17.11.2020

Wie Frankfurt mehr Bio in städtische Küchen bringen will

Der digitale Vernetzungsworkshop der Initiative BioBitte unterstützt die Stadt Frankfurt auf dem Weg zu mehr Bio-Lebensmitteln in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Bildungsdezernentin Sylvia Weber wollen einen höheren Bio-Anteil nicht nur in Schulkantinen.

mehr lesen
16.11.2020

Backhaus: Geflügelpest bedroht alte Geflügelrassen

Die Geflügelpest breitet sich in Norddeutschland aus. In Schleswig-Holstein herrscht seit gestern eine landesweite Aufstallpflicht für Geflügel. In Niedersachsen gibt es die Pflicht zur Aufstallung in 15 von 43 Landkreisen. In Mecklenburg-Vorpommern wurde in den Landkreisen Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald das Vorkommen der hochpathogenen aviären Influenza-A-Viren des Subtyps H5, die Erreger der Geflügelpest, bestätigt.

mehr lesen
10.11.2020

Start der Trilogverhandlungen zur GAP

Heute, am 10. November 2020 starten die Trilogverhandlungen zur Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik. Nachdem Agrarministerrat und das Europäische Parlament ihre Positionen zur GAP-Reform abgestimmt haben, wird nun mit der Kommission verhandelt. Bioland warnt vor einer rückwärtsgewandten GAP, bei der Landwirtschaft und Umwelt in eine ökologische und ökonomische Sackgasse steuern.

mehr lesen
09.11.2020

BÖLN-Studie: Welches Potenzial hat mehrjähriger Weizen?

Erste Versuche mit mehrjährigen Weizenlinien, die ohne Neuaussaat über mehrere Jahre geerntet werden können, haben die Stärken und Grenzen des Konzepts gezeigt. Obwohl die Erträge im zweiten Jahr deutlich abfielen, sehen die beteiligten Forschenden in speziellen Anbausystemen ein gewisses Potenzial für mehrjährige Linien.

mehr lesen
06.11.2020

BÖLN-Studie: Wahrnehmung von Bio-Bäuerinnen und -Bauern

Eine Studie hat erstmals untersucht, wie gut sich ökologisch wirtschaftende Landwirtinnen und Landwirte in ihrem Dorf akzeptiert und integriert fühlen und bei wem sie sich Rat suchen. Damit wollten die Studienautorinnen und -autoren herauszufinden, welche Bedeutung soziale Aspekte für die Umstellungsbereitschaft konventioneller Landwirtinnen und Landwirte haben.

mehr lesen

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2020

Grafik: Weltkugel

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben