Termindetails

Bio kann jeder: BNE am Beispiel Lernort Bauernhof am Hofgut Oberfeld

Veranstaltung für Interessierte der Außer-Haus-Verpflegung

Beschreibung

Im "Bio kann jeder"-Workshop informieren wir Sie über die Bedeutung von Bio-Lebensmitteln für eine nachhaltige Ernährung und wie diese in den Verpflegungsalltag beziehungsweise den Unterricht integriert werden können.

Vor dem Hintergrund der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) werden außer-schulische Lernorte am Beispiel "Bauernhof" und die Verankerung in den Unterricht thematisiert. Dazu werden zwei Beispiele vorgestellt: das Projekt "Bauernhof als Klassenzimmer" und die Angebote des Hofgut Oberfeld in Darmstadt.

Corinna Neuthard von der FiBL Projekte GmbH veranschaulicht, wie eine nachhaltige Schulverpflegung umgesetzt werden kann.

Jessica Füger von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen geht auf die Bedeutung von Ernährungsbildung im Kindesalter ein und gibt Impulse bezüglich der Verankerung.

Kristina Theis, Referat Grundsatzfragen der Ernährung, Ernährungspolitik, Ernährungsbildung, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt in diesem Rahmen das Projekt "Bauernhof als Klassenzimmer" vor.

Katharina Thiel vom Hofgut Oberfeld wird das Hofgut und dessen Angebote im Rahme des "Lernorts Bauernhof" vorstellen.

Selbstverständlich beachten wir während der gesamten Veranstaltung alle derzeit geltenden Hygienemaßnahmen. Unser Hygienekonzept wird Ihnen bei der Anmeldung zugesandt. Sollte die Veranstaltung kurzfristig auf Grund der aktuellen Pandemielage nicht in Präsenz stattfinden können, wird sie stattdessen zur gleichen Zeit als online Äquivalent durchgeführt. Wir informieren Sie rechtzeitig darüber.

Teilnehmende

Eingeladen sind

  • Einrichtungs- und Schulleitungen beziehungsweise Mitarbeitende von Einrichtungsträgern
  • Verantwortliche Personen für die Vergabe von Verpflegungsleistungen
  • Lehrkräfte, Erzieherinnen oder Erzieher beziehungsweise Tagesmütter oder -väter
  • Küchenleitungen, Teil des Küchenteams beziehungsweise Caterer
  • interessierte Akteurinnen oder Akteure (zum Besipiel Mitglieder eines Elternzusammenschlusses)

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Corinna Neuthard, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:30 Uhr: Nachhaltige Ernährung in Kitas und Schulen Tipps und Tricks zum Einsatz von Bio-Produkten
    (Corinna Neuthard, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:45 Uhr: Ernährungsbildung verankern – Wie und warum? Im Fokus: Bauernhof als Klassenzimmer
    (Kristina Theis, Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen)
    (Anika Kup, Referentin für Grundsatzfragen der Ernährung, Ernährungspolitik, Ernährungsbildung im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)
  • 15:15 Uhr: BNE am Beispiel Lernort Bauernhof am Hofgut Oberfeld in Darmstadt
    (Katharina Thiel, Lernort Bauernhof)
  • 15:45 Uhr: Pause
    Freuen Sie sich auf eine leckere Bio-Verpflegung!
  • 16:00 Uhr: Hofbesichtigung
    (Katharina Thiel, Lernort Bauernhof)
  • 17:30 Uhr: Gemeinsamer Abschluss
    Zeit für Fragen, Anregungen und ein Fazit
    (Corinna Neuthard, FiBL Projekte GmbH)
  • 18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

17.5.2022, von 14:00 - 18:00 Uhr

Ort

Hofgut Oberfeld
Erbacher Straße 125
64287 Darmstadt

Veranstalter

  • FiBL Projekte GmbH
  • Hessische Lehrkräfteakademie

Kontakt

Insa Folkerts
Telefon: 069 / 71 37 69 9 - 22 5
E-Mail: biokannjeder@fibl.org

Anmeldung

Wir bitten um eine kurze Anmeldung mit vollständigem Namen per E-Mail an: biokannjeder@fibl.org

Wir bitten Sie weiterhin der Anmeldung folgende Informationen beizufügen:
- Adresse der Einrichtung
- Telefonnummer und E-Mail-Adresse
- Ihre Funktion in der Organisation (zum Beispiel Erzieherin und Erzieher, Lehrkräfte, Küchenleitung, etc.)

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Bio kann jeder - Nachhaltig essen in Kita und Schule unterstützt mithilfe von Workshops Verantwortliche vor Ort dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten von Regionalpartnern praxisorientierte Tipps wie sie Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung in ihren Einrichtungen einführen beziehungsweise das Angebot erweitern können. Die Bio kann jeder-Workshops werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.

Termin melden:

Sie bieten Veranstaltungen für Großküchen an und wollen diese hier veröffentlichen?

Bitte nutzen Sie unser Meldeformular.

Nach oben
Nach oben