Termindetails BÖLW

Wertschöpfungskette Bio-Bier - Potentiale ausschöpfen

Wissenstransfer-Veranstaltung

Die Wertschöpfungskette für Bio-Bier hat noch eine Menge Potential. Viele Brauereien überdenken derzeit ihr Vermarktungskonzept. Gründe dafür sind Fragen der Nachhaltigkeit, Rückstandsfragen aus konventioneller Rohstofferzeugung, Unternehmensprofile und der gesellschaftliche Trend. Nachfolgendes Seminar bietet die Gelegenheit, den Einstieg in die Bio-Branche zu durchdenken. Das Hopfengut 20 als renommierter Akteur auf dem Hopfenmarkt kann zukünftig Bio-Qualität liefern. Weitere Hopfenanbauer stellen derzeit Flächen um. Auch Ackerbaubetriebe haben Interesse am Bio-Braugerstenanbau. In Zusammenhang mit der Einbindung in Bio-Musterregionen des Landes Baden-Württemberg spielt auch die regionale Komponente eine Rolle. So kann dieses Seminar an prominenter Stätte für die Bio-Branche Bewegung in diese Wertschöpfungskette bringen.

Die Teilnehmenden lernen die Chancen und Herausforderungen des Bio-Hopfen und Gerstenanbaus, kennen und sehen beim Hopfengut die weiteren Schritte der Verarbeitung. Die Akteure der Wertschöpfungskette können einander kennenlernen und in den Austausch kommen.

Termin

06.08.2022 von 10:30 bis 19:00 Uhr

Veranstalter

Bioland

Veranstaltungsort

Hopfengut 20
88069 Tettnang

Kontakt

Christiane Klei
Telefon: 0711-550939-48
E-Mail: christiane.klei@bioland.de

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte
Gärtner/-innen, Obst- und Weinbauern/-bäuerinnen
Verarbeiter/-innen

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben