Termindetails BÖLW

Erfolgreiche Weidehaltung im Ökobetrieb

Wissenstransfer-Veranstaltung

Weidehaltung ist eine kostengünstige und artgerechte Art der Raufutternutzung. Erfolgreiche Öko-Weidewirtschaft erfordert eine gute Planung, einiges Fachwissen und die Bereitschaft zur Beobachtung der ökologischen Weidetiere und der Pflanzenbestände. Weidehaltung ist zudem für Wiederkäuer im Ökologischen Landbau vorgeschrieben, hier sollen best pratice Beispiele gezeigt, aktuelles Forschungswissen weitergegeben und diskutiert werden.

Tierhalterinnen und Tierhalter lernen verschiedene Aspekte der Weidehaltung von unterschiedlichen Tierrassen kennen. Die Themen Zaunbau, Zaunpflege, Triebwege und die Wasserversorgung werden für Weidehaltung im ökologisch wirtschaftenden Betrieb besprochen. Es werden Vor -und Nachteile aufgezeigt und Impulse für die optimale tiergerechte Haltung gegeben.

Termin

15.06.2022 von 19:30 bis 21:30 Uhr

Veranstalter

Forschungsring

Veranstaltungsort


Online-Veranstaltung

Kontakt

Bettina Egle
Telefon: 017647686277
E-Mail: bettina.egle@demeter-beratung.de

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben