Ökobarometer 2019

Ökobarometer 2019: Weiter steigende Nachfrage nach Bioprodukten

Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland entscheiden sich immer häufiger für Bio-Produkte. Dies hat die Befragung zum Ökobarometer 2019 ergeben, die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Auftrag gegeben wurde und dessen Ergebnisse am 12. Februar 2020 veröffentlicht wurden.

Jeder zweite Befragte in Deutschland gibt mittlerweile an, regelmäßig Bioprodukte zu erwerben. Und auch zukünftig beabsichtigen 9 von 10 Befragten, zumindest gelegentlich zur Bio-Variante greifen zu wollen.

Schwerpunktthema 2019: Regionale Lebensmittel liegen hoch im Kurs – bei konventionell und „Bio“

Für fast 80 Prozent der Befragten ist es bei Bio-Produkten wichtig, dass diese zusätzlich aus der Region stammen. Gleichzeitig ist die Zufriedenheit mit der Qualität und Verfügbarkeit groß. 4 von 5 Befragten gaben an, das Angebot an regionalen Lebensmitteln in der erreichbaren Umgebung sei durchaus ausreichend. Die regionalen Lebensmittel entsprechen im Hinblick auf Qualität, Aussehen oder Geschmack den Ansprüchen der meisten Befragten. Allerdings empfinden auch etwa 40 Prozent der Befragten regionale Produkte als zu teuer. Vor allem die Altersgruppe zwischen 40 und 50 Jahren hat am ehesten Probleme mit dem Preis.

Gründe für den Biokauf

Die wichtigsten Gründe für den Kauf von Biolebensmitteln sind artgerechte Tierhaltung, das gaben 95 Prozent der Befragten an, und die Regionalität (93 Prozent). 89 Prozent der Befragten wollen damit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, 86 Prozent wollen damit explizit die Verbreitung des ökologischen Landbaus unterstützen.

Wichtige Aspekte beim Kauf sind weiterhin die Vermeidung von Pflanzenschutzmittelrückständen sowie die Einhaltung von Sozialstandards und die optimale Frische.

Gekauft werden die Bioprodukte bevorzugt im Supermarkt. Aber auch der Einkauf auf Wochenmärken, in Bäckereien und beim Metzger wird immer beliebter. Der Kauf von Bioprodukten über das Internet ist bislang wenig verbreitet, steigt aber seit Jahren kontinuierlich an.

Hintergrund zur Studie

Das Ökobarometer wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft regelmäßig in Auftrag gegeben und ist fester Bestandteil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Es ist eine repräsentative telefonische Umfrage zum Konsum von Biolebensmitteln.

Die aktuelle Studie wurde von infas von Ende Juli bis Ende August 2019 durchgeführt. Für die Ergebnisse wurden insgesamt 1.005 Interviews ausgewertet. Das letzte Ökobarometer stammt aus dem Jahr 2018.

Letzte Aktualisierung 12.02.2020

Schädlinge online bestimmen

Zu den Bestimmungshilfen

Nach oben