Termindetails

Online-Seminar Bio-Recht

Das Online-Seminar richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus Unternehmen, Kontrollstellen, Behörden und Verbänden.

Beschreibung

Mit der neuen EU-Öko-Verordnung 2018/848 wird ab dem 1. Januar 2022 ein komplett neuer Rechtsrahmen für die Bio-Branche gelten. Der BVK und der BÖLW möchten Sie über die Veränderungen informieren, die das neue Bio-Recht mit sich bringt – von den Bereichen Landwirtschaft, Verarbeitung und Import bis zur Kontrolle und dem Umgang mit Rückstandsfunden.

Programm

Ein Anwalt für Lebensmittelrecht und Expertinnen und Experten aus dem Bio-Sektor berichten über die Änderungen und bewerten diese in ihren praktischen Auswirkungen.

  • ab 9:00 Uhr: Ankommen und Kennenlernen in Tischgesprächen
  • 09:30 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Peter Röhrig Geschäftsführer, BÖLW)
    (Martin Rombach Vorstand, BVK)
  • 09:40 Uhr: Neue Rechtsgrundlagen für die Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft:
    - Kontrolle, Vorsorgemaßnahmen und neues Ökolandbau-Gesetz
    (Dr. Georg Eckert Präsident, European Organic Certifiers Council, EOCC)
    (Martin Rombach)
    - Landwirtschaft
    (Dr. Georg Eckert)
    - Verarbeitung, Einzelhandel und Gastronomie
    (Tanja Barbian, Referentin Recht, BÖLW)
    - Einfuhren aus Drittländern
    (N.N.)
  • 11:00 Uhr: Pause
  • 11:10 Uhr: Treffpunkt Recht Teil 1:
    Beantwortung der zu den Vormittags-Themen eingereichten Fragen
    (alle Referentinnen und Referenten des Vormittags)
    (Sascha Schigulski, Anwalt für nationales und europäisches Lebensmittelrecht, cibus Rechtsanwälte)
  • 12:10 Uhr: Fazit Vormittag
    (Peter Röhrig)
    (Martin Rombach)
  • 12:15 Uhr: Mittagspause und offene Tischgespräche
  • 13:15 Uhr: Ankommen und Einführung Teil 2
  • 13:20 Uhr: Verdacht und Nichtkonformitäten bei Bio-Produkten
    Impulse zu Verantwortlichkeiten und Schnittstellen zwischen Untersuchungsämtern, Laboren, Behörden, Unternehmen und Kontrollstellen
    (Dr. Iris Suckrau, Leitung Rückstandsanalytik, Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, LAVES)
    (Sascha Schigulski)
    (Dr. Günter Lach, Analytik und Bewertung von Rückständen, Lach & Bruns Partnerschaft)
    (Dr. Georg Eckert)
    (Andreas Petke, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG/ angefragt)
    (N.N., Behörde für den Ökologischen Landbau)
  • 14:30 Uhr: Pause
  • 14:40 Uhr: Treffpunkt Recht Teil 2:
    Diskussionsrunde und Beantwortung der zum Nachmittags-Thema eingereichten Fragen
    (alle Referentinnen und Referenten des Nachmittags)
  • 15:50 Uhr: Fazit und Ausblick
    (Peter Röhrig)
    (Martin Rombach)
  • 16:00 Uhr: Ausklang in Tischgesprächen
  • 16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Zusätzlich können Sie Ihre eigenen Fragen und Anliegen einreichen, die dann anonymisiert im Treffpunkt Recht besprochen werden. Nähere Informationen zur Einreichung erhalten Sie im August.

Termin

Dienstag, 21. September 2021 von 09:30 bis 16:30 Uhr

Ort

Online

Veranstalter

  • Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW)
  • Bundesverband der Öko-Kontrollstellen (BVK)

Kontakt

Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft
Marienstraße 19 - 20
10117 Berlin

Telefon: 030 / 28482300
Fax: 030 / 28482309

E-Mail: info@boelw.de
Internet: www.boelw.de

Anmeldung

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung bis 10.09.2021.

Kosten

Teilnahmegebühr: 220 Euro, ermäßigt 180 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer.

Die Ermäßigung gilt ab zwei Teilnehmenden desselben Unternehmens, für die direkten BÖLW- und BVK-Mitglieder bereits ab der ersten angemeldeten Person.

Termin melden:

Sie bieten Veranstaltungen für die Ökobranche an und wollen diese hier veröffentlichen?

Bitte nutzen Sie unser Meldeformular.

BÖLW: Veranstaltungen zum Wissenstransfer

Bundesweite Veranstaltungen, in denen Ergebnisse aus der Forschung für die Praxis aufbereitet werden:

BÖLW-Termine

Nach oben
Nach oben