Termindetails

Lieferkettengesetz: Wie setze ich die Vorgaben für den Beschwerdemechanismus effizient und sinnvoll um?

Die Veranstaltung richtet sich an Bio-Unternehmen. Die Anforderungen an einen gut strukturierten und funktionierenden Beschwerdemechanismus werden vorgestellt. Anhand von spezifischen Beispielen gelingt ein praxisnaher Einblick.

Beschreibung

Um Menschenrechte auch in globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten zu verankern, will die Bundesregierung mit dem Sorgfaltspflichtengesetz verbindliche Regelungen für Unternehmen zu schaffen. Darin ist auch verankert, ein Beschwerdeverfahren einzuführen.

Funktionierende Beschwerdekanäle sind ein wichtiger Weg, über den Betroffene auf Rechtsverletzungen aufmerksam machen können. Gleichzeitig ermöglichen sie dem Unternehmen, Anliegen nachzugehen und negative Auswirkungen zu beheben oder wiedergutzumachen. So können Menschenrechts- und Umweltrisiken frühzeitig erkannt und ein Weg entwickelt werden, die Ursachen zu lösen.

Welche Zielgruppen sollten die Möglichkeit bekommen die Verfahren zu nutzen? Wer im Betrieb trägt die Verantwortung für das Management? Über welche Kanäle wird das Beschwerdeverfahren angeboten? Zu diesen Fragestellungen und den Anforderungen an ein erfolgreiches Beschwerdeverfahren will der BÖLW mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Das Online-Seminar ist Teil einer Reihe, die der BÖLW mit dem Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte organisiert und die darauf abzielt, Bio-Unternehmen bei der Umsetzung des Sorgfaltspflichtengesetzes praktische Tipps an die Hand zu geben und sie zu begleiten.

Programm

  • 14:00 Uhr: Ankommen
    (Claude Blaschette, Beraterin für Entwicklungszusammenarbeit, BÖLW)
  • 14:10 Uhr: Menschenrechtliche Sorgfalt im Unternehmen verankern und Beschwerden effektiv managen
    - Entwicklungen zum Sorgfaltspflichtengesetz auf deutscher und EU-Ebene
    - Ziele und Anforderungen des Beschwerdemechanismus
    (Sabine Peters-Halfbrodt, Beraterin für die Ernährungsindustrie, Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte)
  • 14:20 Uhr: Ansätze für ein erfolgreiches Beschwerdemanagement in der Lieferkette
    - Umsetzung von Beschwerdemechanismen
    - Anwendungsbeispiele des KMUKompass
    (Malte Drewes, Berater, Helpdesk Wirtschaft und Menschenrechte)
  • 14:40 Uhr: Praxisbeispiel: Beschwerdemanagement bei MISEREOR
    (Armin Paasch, Referent für Wirtschaft und Menschenrechte, MISEREOR /angefragt)
  • 15:00 Uhr: Diskussion und Fragen
  • 15:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

01. Juni 2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr

Ort

Online via Webex

Veranstalter

  • BÖLW
  • Helpdesk - Agentur für Wirtschaft und Entwicklung

Kontakt

Der Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte der Bundesregierung informiert, berät und unterstützt Unternehmen dabei, den Anforderungen der Vereinten Nationen und der Bundesregierung an die menschenrechtliche Sorgfalt gerecht zu werden. Das Beratungsangebot ist vertraulich und kostenfrei.

Anmeldung

Bitte nutzen SIe die kostenfreie Online-Registrierung bis 30.05.2021. ist auf freigeschaltet.

Anmeldefrist ist der 30.05.2021.

Kosten

Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenfrei.

Termin melden:

Sie bieten Veranstaltungen für die Ökobranche an und wollen diese hier veröffentlichen?

Bitte nutzen Sie unser Meldeformular.

BÖLW: Veranstaltungen zum Wissenstransfer

Bundesweite Veranstaltungen, in denen Ergebnisse aus der Forschung für die Praxis aufbereitet werden:

BÖLW-Termine

Nach oben
Nach oben