Termindetails

Bodenfruchtbarkeit und Humusaufbau - Klimaangepasste Bewirtschaftungsmethoden

Veranstaltung für Praktikerinnen und Praktiker

Datum

31.08.2020 - 01.09.2020

Seminarbeschreibung

Das Wissen darum, wie Bodenfruchtbarkeit erhalten und Humus (wieder-)aufgebaut werden kann, legt die Grundlage für landwirtschaftliche Betriebe. Der Klimawandel fordert die Beschäftigung damit ein, denn ein fruchtbarer und humusreicher Boden hat nicht nur eine gute Klimabilanz, sondern zeigt auch die größte Resilienz gegenüber Klimastress. Welche Bewirtschaftungsmethoden sollen Landwirte wählen? Und wie können sie ihre Ackerböden besser verstehen und deren Zustand richtig einschätzen, um Maßnahmen zu ergreifen, die den Boden optimal auf die Herausforderungen der nachhaltigen Ertragsstabilität und den Klimawandel vorbereiten? Das Betriebsentwicklungsseminar soll Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter dazu befähigen, betriebsindividuelle Maßnahmen zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit zu entwickeln.

Ort

Umweltbildungsstätte Oberelsbach
Auweg 1
97656 Oberelsbach
Webseite: oberelsbach.rhoeniversum.de/

Veranstalter

FiBL Projekte GmbH
Weinstraße Süd 51
Deutschland - 67098 Bad Dürkheim
E-Mail: akademie@fibl.org
Webseite: akademie.fibl.org/

Ansprechpartner

Marion Röther
E-Mail: akademie@fibl.org
Telefon: 06322 / 98 97 0 211
Fax: 06322 / 98 97 0 1

Programm

Montag, 31. August 2020
09:15 Uhr: Ankommen und Begrüßungskaffee
09:45 Uhr: Begrüßung und Programmvorstellung
(Corinna Ullrich, Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld)
10:00 Uhr: Vorstellungsrunde, Erfahrungen und Erwartungen an das Seminar
(Corinna Ullrich und Christoph Felgentreu, IG Boden e.V.)
10:30 Uhr: Bodenfruchtbarkeit – eine Einführung
(Christoph Felgentreu)
12:00 Uhr: Mittagessen
13:00 Uhr: Exkursion auf den Biohof Abe, Urspringen – Praktische Übungen am Bodenprofil
(Christoph Felgentreu)
15:45 Uhr: Kaffeepause (Rückfahrt Umweltbildungsstätte)
16:30 Uhr: Bewirtschaftungsmethoden zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit
(Christoph Felgentreu)
17:45 Uhr: Pflanzenernährung neu gedacht
(Christoph Felgentreu)
19:00 Uhr: Abendessen – Rhöner Genüsse
20:30 Uhr: gemütliches Beisammensitzen

Dienstag, 01. September 2020
09:00 Uhr: Neue Konzepte zum Aufbau der Bodenfruchtbarkeit und der Regulation von Schadorganismen
(Stefan Junge, Universität Kassel - Witzenhausen)
10:30 Uhr: Workshop – Bodenfruchtbarkeit fördern auf dem eigenen Betrieb
(Corinna Ullrich und Stefan Junge)
12:00 Uhr: Mittagessen
13:00 Uhr: Exkursion auf den Biohof Abe – Einführung in die erweiterte Spatenprobe
(Stefan Junge)
14:45 Uhr: Kaffeepause
15:15 Uhr: Praktische Übungen Spatendiagnose
(Stefan Junge)
16:15 Uhr: Zusammenfassung, Feedback und offene Fragen
16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Über den Anmeldebogen (PDF-Dokument) in der Einladung.

Kosten

Für die Tagungsverpflegung entstehen Kosten in Höhe von 68,00 Euro.
Für die Unterkunft im Hotel inkl. Frühstück entstehen Kosten in Höhe von 52,00 Euro im EZ.
Sonstige Seminargebühren fallen nicht an, da das Seminar im Auftrag des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt wird.

Nach oben