Termindetails

Bodenentwicklung erkennen - Bodenanalyse und Spatenprobe

Öko-Wissen für die Praxis

Beschreibung

Bodenanalyse, Spatenprobe, Beobachtung - Wegweiser für Maßnahmen im Ackerbau

Fruchtbare, stoffwechselaktive Böden bringen stabile Erträge und sind leicht zu bearbeiten. Sie zeigen ausgewogene Nährstoffverhältnisse, krümelige Struktur, gute Wasserführung und ein günstiges pH-Milieu.

Bodenanalysen liefern zusammen mit Spatenproben sowie visueller Pflanzen- und Bodenansprache wichtige Hinweise für die Gestaltung von Haupt- und Zwischenfrucht-Fruchtfolgen, Bearbeitungsmaßnahmen und der Düngung zur Förderung nachhaltiger Bodenfruchtbarkeit. Im Seminar werden wir die Eignung verschiedener Bodenanalyse-Methoden vorstellen (Kinsey, Agrofor, CAL, Eurofins, EUF), Spatenproben im Feld bewerten, Ackerbau-Erfahrungen der Teilnehmer diskutieren und Empfehlungen für die Bewirtschaftung der besichtigten Schläge ableiten.

Programm

  • Begrüßung, Vorstellungsrunde
  • Interaktiver Vortrag mit Fragemöglichkeiten
  • Boden- und Pflanzenansprache auf verschiedenen Feldern
  • Moderierter Austausch
  • Rückmeldungen, Abschlussrunde

Referenten und Moderation: Dr. Ulrich Hampl, Demeter; Erhard Gapp, Demeter

Termin

Donnerstag, 01.Juli 2021, 13:00 - 17:00 Uhr

Ort

Demeter- Betrieb Ansgar Kühner
Öläcker 1
74172 Neckarsulm- Dahenfeld

Veranstalter

Demeter Beratung e.V.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 25. Juni 2021 an unter:

Anita Nemeth-Hesemann
Demeter Beratung e.V

E-Mail: kontakt@demeter-beratung.de
Telefon: 0711 /  400 548 00

Vorab-Feedback: Welche Themen interessieren Sie besonders? Teilen Sie es bei Ihrer Anmeldung mit!

Kosten

Keine, da diese Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmern getragen.

Diese Veranstaltung ist Teil des Bundesprogrammes Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) - initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Nach oben
Nach oben