Termindetails

Betriebsentwicklung im Ökolandbau: Mulchpflanzungen und Zwischenfrüchte im Gemüsebau

Die Veranstaltung richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker, die sich intensiver mit dem Thema Mulchpflanzungen und Zwischenfrüchte beschäftigen wollen – sei es zur Optimierung der Fruchtfolge, zum Bodenschutz in Zeiten des Klimawandels oder zur Inspiration der eigenen gärtnerischen Praxis.

Im Zuge des Klimawandels sieht sich auch der Gemüsebau vor große Herausforderungen gestellt. Lange trockene Sommer mit extremen Temperaturen fordern Innovationen, um gleichbleibende Gemüsequalitäten zu produzieren.

Das System der Mulchpflanzungen kann durch Bedeckung des Bodens Temperaturen senken, Wasser im Boden halten und gleichzeitig Humus aufbauen. Als langjähriger Experte für Mulchsysteme wird Johannes Storch von Gemüsehof Dickendorf berichten, worauf dabei zu achten ist. Überdies kann die Etablierung von Zwischenfrüchten einen Beitrag zur Klimaanpassung von Böden leisten. Dazu wird Christoph Felgentreu, Spezialist für den Anbau von Zwischenfrüchten, über deren Wirkungen in einer Gemüsefruchtfolge referieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker, die sich intensiver mit dem Thema Mulchpflanzungen und Zwischenfrüchte beschäftigen wollen – sei es zur Optimierung der Fruchtfolge, zum Bodenschutz in Zeiten des Klimawandels oder zur Inspiration der eigenen gärtnerischen Praxis.

Datum

15.09.2021 - 16.09.2021

Ort

Bio-Gemüsehof Dickendorf
Waldstraße 37 A
57520 Dickendorf
Webseite: mulch-gemuesebau.de

Veranstalter

FiBL Projekte GmbH
Weinstraße Süd 51
67098 Bad Dürkheim
E-Mail: akademie@fibl.org
Webseite: www.fibl.org

Ansprechpartner

Marion Röther
E-Mail: akademie@fibl.org
Telefon: 06322 / 98970-211
Fax: 06322 / 98970-1

Programm

Mittwoch, 15.09.2021

  • 09:30 Uhr: Ankommen und Begrüßungskaffee
  • 10:00 Uhr: Begrüßung und Programmvorstellung
    (Gundula Jahn, FiBL Akademie und Rebecca Frank, DLR Rheinpfalz)
  • 10:15 Uhr: Vorstellungsrunde, Erfahrungen und Erwartungen an das Seminar
    (Rebecca Frank)
  • 10:45 Uhr: Betriebsvorstellung, Grundlagen und Auswirkungen der Bodenbedeckung
    (Johannes Storch, Betriebsleiter Bio-Gemüsehof Dickendorf)
  • 13:00 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr: Betriebsbesichtigung inklusive Kaffeepause
    - Maschinenvorführung und Demopflanzung sowie
    - Feldrundfahrt
    (Johannes Storch)
  • 18:00 Uhr: Abendessen im Landhotel Kristall in 56470 Bad Marienberg
  • 19:00 Uhr: Offener Austausch – Zeit für spezielle Themen und persönlichen Austausch

Donnerstag, 16.09.2021

  • 07:00 Uhr: Frühstück im Landhotel Kristall
  • 08:30 Uhr: Resümee Tag 1 und Überblick Tag 2
    (Rebecca Frank)
  • 09:00 Uhr: Bodenfruchtbarkeit – eine Einführung
    (Christoph Felgentreu, IG Boden)
  • 10:00 Uhr: Kaffeepause
  • 10:15 Uhr: Pflanzenernährung neu gedacht
    (Christoph Felgentreu)
  • 12:00 Uhr: Mittagessen
  • 13:00 Uhr: Bewirtschaftungsmethoden zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit
    (Christoph Felgentreu)
  • 14:00 Uhr: Feldrundgang mit praktischer Übung am Boden
    (Christoph Felgentreu)
  • 16:00 Uhr: Raum für offene Fragen, Zusammenfassung und Feedback inklusive Kaffee
  • 17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 30.08.2021 per Online-Anmeldung an.

Kosten

Die Kosten betragen 89,00 Euro für Bio-Vollverpflegung plus 72,00 Euro für eine Übernachtung im Einzelzimmer inklusive Frühstück. Darüber erhalten Sie nach der Veranstaltung eine Rechnung von der FiBL Projekte GmbH. Sonstige Gebühren für die Teilnahme an der Veranstaltung fallen nicht an, da das Seminar im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt wird.

Nach oben
Nach oben