Termindetails BÖLW

Weidesysteme und Melkroboter im Öko-Betrieb erfolgreich kombinieren

Wissenstransfer-Veranstaltung

Weidegang und automatische Melksysteme sind zwei aktuelle Trends in der ökologischen Milchwirtschaft in Süddeutschland. Nicht nur Richtlinienverschärfungen der Öko-Verbände in Bezug auf Weidehaltung und Fütterung, auch der Wunsch nach Arbeitserleichterung und Flexibilität seitens junger Hofnachfolger lässt viele Bio-Betriebe und auch Umsteller über die Kombination von Melkrobotern und Weidegang nachdenken. Das BÖLN-Projekt GrazyDaiSy untersucht innovative Beweidungssysteme, das Projekt „Weidegang und stallbasiertes automatisches Melken im Ökolandbau“ des LAZBW analysiert die Möglichkeiten der Kombination von Weidehaltung und automatisierter Melksysteme. Dabei müssen bei Weidehaltung Anreize geschaffen werden, damit die Kühe regelmäßig zum Melken in den Stall kommen.

Die Teilnehmenden lernen Einflussfaktoren für die Umsetzung von AMS & Weide kennen (technische Voraussetzungen wie Weidetor, Management Futtertisch, Tierzahl, Weidesystem, Flächenausstattung). Sie haben die erfolgreiche Umsetzung auf einem Praxisbetrieb mit 80 Tieren kennengelerntund können Chancen & Herausforderungen von AMS & Weide auf ihren eigenen Betrieb übertragen.

Termin

07.07.2022 von 10:00 bis 15:00 Uhr

Veranstalter

Bioland

Veranstaltungsort

Bogenstraße 1
79777 Untermettingen

Kontakt

Christiane Klei
Telefon: 0711-550939-48
E-Mail: christiane.klei@bioland.de

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben