Termindetails BÖLW

Feldrundgang im Rheinland - ökologischer Sonderkulturanbau (Möhren, Kartoffeln, Rote Bete, Zwiebeln), Getreide- und Leguminosenanbau

Wissenstransfer-Veranstaltung

Ökologisch erzeugte Sonderkulturen wie Möhre, Kartoffel oder Zwiebel werden vom Verbraucher vermehrt gekauft und bekommen eine größere Bedeutung im Anbau. Da der Handel eine lange Belieferung mit regionalen Produkten möchte, können Betriebe an dieser Stelle hohe Deckungsbeiträge erwirtschaften. Gleichzeitig erfahren ebenfalls die Leguminosen, durch die neue EU-Öko-VO - 100% Biofütterung, eine hohen Nachfrage.

Ziel der Veranstaltung ist es, mithilfe von Forschungsergebnissen, Möglichkeiten zur Verbesserung der Erntequalitäten bei biologisch erzeugten Produkten aufzuzeigen. Dabei werden mögliche Maßnahmen zur Steigerung der Erträge und der Erntequalitäten besprochen mit dem Ziel, bessere Lagerfähigkeiten zu erzielen und somit den Handel lange mit qualitativ hochwertigen Bio-Erzeugnissen beliefern zu können.

Termin

03.06.2022 von 12:00 bis 16:30 Uhr

Veranstalter

Naturland

Veranstaltungsort

Kleinkorschenbroicherstrasse 8a
41352 Korschenbroich

Kontakt

Thomas Schmidt
Telefon: +491726598080
E-Mail: t.schmidt@naturland-beratung.de

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben