Detailansicht

Unternehmen mit bestem Bio-Konzept in Mecklemburg-Vorpommern gesucht

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklemburg-Vorpommern vergibt 2020 zum zweiten Mal den Förderpreis "Bestes BIO aus M-V" in der Kategorie "Bestes Betriebskonzept". Besonders innovative ökologisch wirtschaftende Betriebe können sich bewerben.

Logo Landesregierung Mecklemburg-Vorpommern

"Dazu gehört, dass der Betrieb zur Weiterentwicklung des Ökolandbaus in Mecklenburg-Vorpommern beiträgt, zum Beispiel durch praxisbewährte, regional angepasste Anbau- und Vermarktungskonzepte sowie durch einen hohen Grad an sozialer Einsatzbereitschaft im Rahmen des Ökolandbaus. Das Konzept des Betriebes sollte geeignet sein, als Leitbild für andere Unternehmen zu gelten", sagt Ressortchef Dr. Till Backhaus.

Der Wettbewerb richtet sich an ökologisch wirtschaftende, landwirtschaftliche Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern aus den Fachbereichen der Tier- und Pflanzenproduktion, des Obst- und Gemüsebaus.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können durch das Einreichen einer Betriebsbeschreibung in Form des vorgegebenen, vollständig ausgefüllten, unterschriebenen Fragebogens mitmachen. Neben der Beantwortung der Fragen können weitere Materialien zur Darstellung der vorbildlichen Leistung (Zertifikate, Fotos, Zeitungsausschnitte, Skizzen, Betriebsspiegel, usw.) nach eigenem Ermessen der Bewerbung beigefügt werden. Im Rahmen des Wettbewerbs werden insgesamt bis zu drei Sieger auf der Grundlage des Votums der Fachjury ausgezeichnet. Die Jury besteht u.a. aus Vertretern der Forschung, der Bildung, der Landwirtschafts- und Umweltverbände, des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklemburg-Vorpommern sowie Abgeordneten des Landtages.

Für den Erstplatzierten steht ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro zur Verfügung. Die Plätze zwei und drei erhalten jeweils 1.000 Euro beziehungsweise 600 Euro.

Folgende Bereiche werden bewertet:

  • Beitrag zur Weiterentwicklung des Ökolandbaus in Mecklenburg-Vorpommern
  • Natur- und Umweltschutz
  • Vermarktung
  • Regionales Engagement
  • Gesamtbetriebliches Konzept

Einsendeschluss ist am 18. Oktober.

Der Fragebogen sowie die Wettbewerbsbedingungen können jeweils auf der Homepage der Landesregierung Mecklemburg-Vorpommern abgerufen werden.

Ansprechpartner:

  • Herr Dr. Kai-Uwe Kachel, Telefon: 0385 / 588-6322
  • Frau Kirsten Uhlitzsch, Telefon: 0385 / 588-6328

Quelle: Pressemitteilung des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklemburg-Vorpommern

Nach oben