Detailansicht

Neue Nachhaltigkeitshelden und regionale Bio-Vielfalt in der Station Berlin

Unter dem Dach des "Markplatzes regionaler Bio-Vielfalt" präsentieren sich am Wochenende des 9. und 10. Novembers 2019 fast 30 ausstellende Unternehmen aus Berlin und Brandenburg den Besucherinnen und Besuchern des Heldenmarktes.

Logo FÖL e.v. - Neue Nachhaltigkeitshelden und regionale Bio-Vielfalt in der Station Berlin

Sie füllen Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum in der Station Berlin mit jeder Menge Lokalkolorit und bieten dabei verantwortungsvolle Genüsse.

Sie füllen Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum in der Station Berlin mit jeder Menge Lokalkolorit und bieten dabei verantwortungsvolle Genüsse.

Die Lobetaler Bio-Molkerei (Barnim) eröffnet eine Milchbar mit ihren köstlichen Fruchtjoghurts und -quarks. Eine andere Bar, die sogenannte Sozi-Bar, gibt es wenige Meter weiter: Hierfür tun sich die Streuobstwiesen Manufaktur mit Quartiermeister (beide Berlin-Kreuzberg) und Solidrinks (Berlin-Friedrichshain) zusammen. Die Erlöse kommen lokalen Streuobstwiesen, sozialen bzw. Flüchtlings-Projekten zugute.   

Groß ist auch das Angebot für Veganerinnen und Veganer. So nehmen beispielsweise mit der Hanfwerk Feinkostmanufaktur, die in Oranienburg (Oberhavel) würzige Pestos und Co. aus Hanf produziert, und den Seitanprofis von l’herbivore (Berlin-Friedrichshain) heldenmarkterprobte Aussteller teil, die sicher an ihren großen Messeerfolg von 2018 anknüpfen können.   

Insgesamt beteiligen sich 13 Brandenburgerinnen und Brandenburger und 15 Berliner Unternehmen am "Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt", den die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL) zum neunten Mal organisiert. Das Novum: Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe fördert erstmals Berliner Unternehmen und ermöglicht damit den Nachhaltigkeitsheldinnen und -helden der Metropolregion den Auftritt unter einem gemeinsamen Dach.   

Der Heldenmarkt in der Station Berlin (Luckenwalder Str. 4-6, 10963 Berlin) hat am Samstag, 9. November 2019, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 10. November 2019, von 10-18 Uhr geöffnet. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops und Tombola runden die Veranstaltung ab. Mehr auf der Webseite vom Heldenmarkt Berlin.   

Die Präsentation der Brandenburger Unternehmen auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt wird vom Brandenburger Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) unterstützt.   

Die Präsentation der Berliner Unternehmen auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt wird von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützt.

Quelle: Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.

Das BZL twittert

Zum Twitter-Kanal

BÖLW – Zahlen, Daten, Fakten

Grafik: Weltkugel

Zahlen und Fakten zur Biobranche in Deutschland

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben