Detailansicht

BNN: Änderung in der Führungsspitze

Die langjährige Geschäftsführerin Elke Röder verlässt den Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Die bisher für Kommunikation und Markt zuständige Geschäftsführerin Kathrin Jäckel übernimmt die alleinige Führung der Verbandsgeschäfte mit sofortiger Wirkung.

Logo BNN

Nach dreißig Jahren trennen sich die Wege des Branchenverbandes und seiner langjährigen Geschäftsführerin Elke Röder. Sie zieht sich aus der Leitung des Verbandes zurück, um sich zukünftig neu zu orientieren. "Wir danken Frau Röder für ihre langjährigen Dienste für den BNN und für ihr Engagement in der Naturkost-Branche insgesamt", kommentiert Rosi Weber, BNN-Vorstandsvorsitzende, Röders Weggang.

Der Vorstand hat Geschäftsführerin Kathrin Jäckel das Vertrauen ausgesprochen, sie übernimmt mit sofortiger Wirkung die alleinige Geschäftsführung des Verbandes. "Kathrin Jäckel wird den BNN in die Zukunft führen und die Geschicke des Verbandes weiter positiv gestalten. Wir freuen uns, dass sie sich mit ihrem Engagement und Herzblut den zukünftigen Herausforderungen stellt", ergänzt die Vorstandsvorsitzende Weber.

Kathrin Jäckel, die seit 13 Jahren in der Interessenvertretung für Verbände tätig ist, hatte zum 1. April 2019 die Bereiche Kommunikation und Markt als Geschäftsführerin im BNN übernommen. Seither hat sie bereits erfolgreich die Kommunikation des Verbandes geleitet, die Branchenkampagne "Öko statt Ego" auf die Straße gebracht und einen Prozess zur Neupositionierung des Verbandes angestoßen.

Genau wie die Branche sind auch Verbände stetig im Wandel. "Dank des engagierten und fachlich erstklassigen Teams der Geschäftsstelle ist der BNN voll handlungsfähig. Wir werden unsere Mitglieder in der aktuellen Krise und darüber hinaus weiterhin mit aller Kraft unterstützen", kommentiert Geschäftsführerin Kathrin Jäckel.

Quelle: Pressemitteilung BNN

Nach oben