Detailansicht

"1. Öko-Azubi-Tagung Landwirtschaft" in der DEULA-Nienburg

Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) lädt am Dienstag, dem 4. Februar 2020 zur "1. Öko-Azubi-Tagung Landwirtschaft" in die DEULA-Nienburg ein. In Workshops und Vorträgen sprechen Expertinnen und Experten über die Themen Gemüse, Milchviehhaltung, Tierzucht, Landtechnik, Lagertechnik sowie Marktmechanismen.

Logo Kompetenzzentrum Ökolandbau

Ziel der "1. Öko-Azubi-Tagung Landwirtschaft" ist zum einen, Kontakte untereinander zu ermöglichen. Zweites Ziel ist der fachliche Austausch zu den aktuellen Themen des Ökolandbaus in Niedersachsen.

Ein Thema ist die Umstellung der Milchviehhaltung auf ökologische Milcherzeugung. Sie ist anspruchsvoll. Daniel Bischoff, Bioland, erläutert die Auswirkungen auf die Tiere und stellt Problemlösungen vor. Auch die Tierzucht ist ein aktuelles Thema im Ökolandbau. 

Christine Bremer, Heide-Geflügel, beschreibt die Herausforderungen anhand eines niedersächsischen EU-Projektes zur Putenzucht. Hack-und Striegeltechnik in der Praxis stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DEULA-Nienburg vor. Sie zeigen verschiedene Systeme und ihre Einsatzmöglichkeiten.

Über den Bio-Markt und die Strukturentwicklung im Ökolandbau referiert Henning Niemann, KÖN.
Eine Exkursion führt zum Auehof Reese. Der Hof erzeugt Bio-Feldgemüse für den Groß- und Lebensmitteleinzelhandel und erweitert derzeit seine Lager um moderne Aufbereitungs- und Verpackungstechnik.

Die Teilnahme an der "1. Öko-Azubi-Tagung Landwirtschaft" ist kostenlos, Anmeldung über die  Homepage des Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen.

Die Tagung ist für Azubis gedacht, die während ihrer Ausbildung mindestens ein Jahr auf einem niedersächsischen Öko-Hof durchlaufen.

Nach oben