Blattfleckenkrankheit

Blattfleckenkrankheit (Septoria melissae)

Schadbildbeschreibung

Zuerst zeigen sich auf den unteren Bl├Ąttern zahlreiche dunkle, scharf begrenzte Flecken, die sich unter feuchten Witterungsbedingungen schnell ├╝ber die ganze Pflanze ausbreiten.

Die Flecken haben oft einen violetten Rand. Im oberen Pflanzenbereich sind meist nur kleine dunkle Punkte ausgebildet. Auf den Flecken sind mit der Lupe die Sporenbeh├Ąlter (Pyknidien) als sehr kleine schwarze Punkte zu sehen. Die Blattflecken flie├čen bei starkem Befall zusammen, die Mitte der Flecken zerrei├čt, die Bl├Ątter vergilben im Randbereich der Flecken, nekrotisieren oder sterben vollst├Ąndig ab. S. melissae ist der wichtigste pilzliche Schaderreger an Melisse und f├╝hrt zu massiven Ertrags- und Qualit├Ątseinbu├čen.

Biologie in K├╝rze

Bisher ist nur wenig ├╝ber den Erreger bekannt. Der Pilz ├╝berdauert mit Pyknidien auf abgestorbenem Pflanzengewebe. Eine Samen├╝bertragung ist nicht nachgewiesen. Die Sporen infizieren unter feuchten Bedingungen die Pflanzen, indem sie auf der Blattoberfl├Ąche auskeimen und ├╝ber die Spalt├Âffnungen oder durch direkte Penetration in das Pflanzengewebe eindringen. Im Blatt bilden sie ein Myzel und neue Fruchtk├Ârper (Pyknidien) aus. Aus diesen Pyknidien werden bei hoher Feuchtigkeit die Sporen (Konidien) f├╝r die Massenverbreitung im Bestand ausgesto├čen. Die Sporen werden im Bestand ├╝ber Regenspritzer, Beregnung oder starke Taubildung verbreitet. Feucht-k├╝hle Witterung und ein dichter Pflanzenbestand beg├╝nstigen die Entwicklung und Verbreitung des Pilzes.

Regulierungsstrategien

Vorbeugende Ma├čnahmen

  • Fruchtfolge beachten,
  • trockene Kulturf├╝hrung (l├Ąngere Blattn├Ąsse vermeiden, luftige Best├Ąnde),
  • Vermehrung/Saatgutgewinnung nur von gesunden Pflanzen.

Direkte Ma├čnahmen / zugelassene Pflanzenschutzmittel

In Deutschland sind keine Pflanzenschutzmittel zugelassen.

Letzte Aktualisierung 22.10.2010

Praxisleitfaden

Cover der Brosch├╝re

Krankheiten und Sch├Ądlinge im Arznei- und Gew├╝rz-pflanzenanbau

Download (Organic Eprints)

Nach oben