Bakterielle Blattflecken

Bakterielle Blattflecken

Pseudomonas spp., u. a. Pseudomonas viridiflava

Schadbildbeschreibung

Typische Schadsymptome sind dunkelbraune, unregelm├Ą├čige Nekrosen auf den Bl├Ąttern. Zu Befallsbeginn sind eckige, w├Ąssrige Flecken zu sehen, die sich rasch dunkelbraun bis schwarz verf├Ąrben. Die Flecken sind oft von den Blattadern begrenzt. Bei starkem Befall kann es zum kompletten Absterben der Bl├Ątter kommen. Nekrosen k├Ânnen schon an den Keimbl├Ąttern oder auch an den St├Ąngeln auftreten.

Biologie in K├╝rze

Der Erreger Pseudomonas viridiflava verursacht Blattflecken an vielen Kulturen und Unkrautarten. Auf Unkr├Ąutern ├╝berdauert er und dient m├Âglicherweise im Fr├╝hjahr als Prim├Ąrinfektionsherd von Neubest├Ąnden. Eine ├ťberdauerung ist auch an Pflanzenresten im Boden m├Âglich.

Zur Fortbewegung und Besiedelung gesunder Pflanzen ist Wasser notwendig. Das Bakterium tritt vor allem nach l├Ąngeren N├Ąsseperioden auf, oft nur nesterweise oder auf einzelne Pflanzen beschr├Ąnkt, kann sich aber je nach Witterung rasch im Bestand ausbreiten.

Regulierungsstrategien

Vorbeugende Ma├čnahmen

  • Trockene Kulturf├╝hrung: Vermeidung von ├ťberkopfbew├Ąsserung und hoher Feuchtigkeit im Bestand!
  • Lockere, luftdurchl├Ąssige Best├Ąnde,
  • verletzungsarme Kulturf├╝hrung (um das Eindringen von Bakterien wie Erwinia spp., Pseudomonas viridiflava, Pseudomonas marginalis zu verhindern),
  • vorbeugend und bei Befall Hygienema├čnahmen einhalten (Desinfektion von Werkzeugen, Jungpflanzenkisten usw.),
  • Vektorenbek├Ąmpfung (Blattl├Ąuse, Thripse),
  • Fruchtwechsel (r├Ąumliche Trennung von anf├Ąlligen Doldengew├Ąchsen),
  • befallsfreies Saatgut,
  • Befallsherde gro├čz├╝gig beseitigen.

Direkte Ma├čnahmen / zugelassene Pflanzenschutzmittel

In Deutschland sind keine Pflanzenschutzmittel zugelassen.

Letzte Aktualisierung 22.10.2010

Praxisleitfaden

Cover der Brosch├╝re

Krankheiten und Sch├Ądlinge im Arznei- und Gew├╝rz-pflanzenanbau

Download (Organic Eprints)

Nach oben