Macrolophus caliginosus

Macrolophus caliginosus

Schaderreger: Wei├če Fliege (Trialeurodes vaporariorum, Bemisia tabaci)

Bedeutung

Macrolophus caliginosus ist eine r├Ąuberische Wanze, die zur Regulierung der Wei├čen Fliege ├╝berwiegend im Gem├╝sebau eingesetzt wird. Fehlt den Raubwanzen diese Nahrung, werden auch Blattl├Ąuse und Spinnmilben ausgesaugt.

Biologie in K├╝rze

Macrolophus caliginosus ist eine ca. 3 bis 4 mm lange, hellgr├╝ne r├Ąuberische Wanze. Die Fl├╝gel sind hell gefleckt. Charakteristisch sind die sehr langen Beine. Die Weibchen legen ca. 120 (maximal 260) Eier in die Blattrippen. Die Entwicklungszeit ist wie bei allen Insekten stark temperaturabh├Ąngig und betr├Ągt bei 25 Grad ca. 20 Tage.

Eine erwachsene r├Ąuberische Wanze saugt pro Tag 40 bis 50 Eier oder 15 bis 20 Puparien der Wei├čen Fliege aus.

Anwendungsempfehlung

Macrolophus wird unter Glas oder Folie eingesetzt. Die Ausbringung sollte bei geschlossenen Gew├Ąchsh├Ąusern morgens oder abends gleichm├Ą├čig im Bestand erfolgen. Zur vorbeugenden Behandlung wird eine r├Ąuberischen Wanze pro Quadratmeter ca. sechs bis acht Wochen nach dem Pflanzen empfohlen. Bei Befall mit Wei├če Fliegen sollte man eine r├Ąuberische Wanze auf f├╝nf Sch├Ądlingslarven, beziehungsweise zehn Wanzen pro Quadratmeter aussetzen.

Da sich die Population von Macrolophus langsam aufbaut, kann mit einer guten Regulierungsleistung erst zwei Monate nach der Ausbringung gerechnet werden. Die Ausbringung sollte stets in Kombination mit Encarsia formosaerfolgen. Macrolophus caliginosus muss sofort nach dem Versand ausgebracht werden.

Letzte Aktualisierung 28.12.2010

Wo kann ich N├╝tzlinge kaufen?

Cover des Flyers N├╝tzlinge kaufen

Liste der in Deutschland kommerziell erh├Ąltlichen N├╝tzlinge mit Anwendungsm├Âglichkeiten und Bezugsquellen

Zum Flyer (PDF-Dokument)

Nach oben