Bayern

Ökolandbau in Bayern

Ministerium

Zuständig für den Themenbereich ökologischer Landbau ist das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Hier finden Sie Informationen zum Ökolandbau des Ministeriums.

Das Landesprogramm BioRegio Bayern 2020

Die Erzeugung von Bio-Produkten aus Bayern soll bis zum Jahr 2020 verdoppelt werden. Dies hat die Staatsregierung als politisches Ziel vorgegeben. Die Nachfrage nach ökologischen Lebensmitteln soll künftig stärker aus heimischer, regionaler Produktion gedeckt werden.

Mehr Informationen zu BioRegio Bayern 2020

Das bayerische Bio-Siegel

Seit September 2015 hat Bayern ein neues Bio-Siegel. Damit bietet der Freistaat Bayern Verbraucherinnen und Verbrauchern die Möglichkeit, in Bayern erzeugte Bioprodukte mit definierten Qualitäts-Standards und regionaler Herkunft und Verarbeitung zu erkennen.  

Auf der Webseite der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ) finden Sie mehr Informationen zum bayerischen Bio-Siegel: www.lvoe.de

Informationen für die Praxis

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) ist das Wissens- und Dienstleistungszentrum für die Landwirtschaft in Bayern. Hier finden Sie alle Informationen des Schwerpunkts Ökolandbau im LfL.

Ausgewählte Themen

Ökologischer Landbau - Staatliche Beratung

An fünf Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat die Landwirtschaftsverwaltung in Bayern spezielle Fachzentren Ökologischer Landbau eingerichtet. Sie organisieren gemeinsam mit den Verbundpartnern die bayernweite Beratung und Fortbildung. 

Mehr Informationen

Förderung des Ökolandbaus in Bayern

Fördersätze für ökologische Anbauverfahren in Euro/Hektar
Kulturart1.-2. Jahr3. -5. Jahrab 6. Jahr
(Beibehaltung)

Für max. 15 ha ist ein Kontrollkostenzuschuss von 35 Euro pro Hektar und Jahr möglich; der Fördersatz ist gestaffelt: zwischen 100 und 100 Hektar Landfläche 90 Prozent Fördersatz, an dem 200. Hektar 80 Prozent.

Bei Betrieben mit mehr als 70 Prozent Hauptfutterfläche muss jährlich ein Mindestviehbesatz (Durchschnittsbestand) im Betrieb von 0,3 GV pro Hektar Hauptfutterfläche eingehalten werden.

Die Kombination mit ausgewählten AUK-Maßnahmen unter Kumulierung der Prämie auf der selben Fläche ist zulässig.

Weitere Informationen: Förderwegweiser Agrarumweltmaßnahmen (AUM) Bayern

(Stand: Februar 2017)

Ackerland350273273
Grünland350273273
Gärtnerisch genutzte Flächen915468468
Dauerkulturen1.250975975

Öko-Modellregionen in Bayern

Durch die Öko-Modellregionen sollen ökologische Produkte aus der Region im ländlichen Raum einen höheren Stellenwert bekommen. Es geht dabei nicht nur um die Steigerung des Anteils an Bio-Produktion, sondern auch um regionale Identität, um wertschätzenden Umgang mit der Natur.

In Bayern gibt es 27 Öko-Modellregionen:

  • Isental
  • Neumarkt i.d. OPf.
  • Steinwald-Allianz Oberpfalz
  • Nürnberg, Nürnberger Land, Roth
  • Waginger See - Rupertiwinkel
  • Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg
  • Ilzer Land
  • Miesbacher Oberland
  • Oberallgäu Kempten
  • Oberes Werntal
  • Rhön-Grabfeld
  • Waldsassengau (bei Würzburg)
  • Stadt.Land.Augsburg
  • Paartal
  • Ostallgäu
  • Günztal
  • Pfaffenhofener Land
  • ILE Kulturraum Ampertal
  • Inn-Salzach
  • Hochries-Kampenwand-Wendelstein
  • ILE Passauer Oberland
  • ILE IKom-Stiftland
  • Naturparkland Oberpfälzer Wald
  • Region Regensburg
  • Siebenstern
  • Fränkische Schweiz
  • Obermain-Jura

Mehr Informationen: www.oekomodellregionen.bayern

Adressen

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Institut für Ernährungswirtschaft und Markt
Arbeitsbereich Vollzug der EG-Öko-Verordnung
Menzinger Straße 54
80638 München

Landesvereinigung für den Ökologischen Landbau in Bayern e.V.

Zur Webseite

Betriebe des Netzwerkes Demonstrationsbetriebe

Zu den Porträts der Demonstrationsbetriebe in Bayern

Bio-Einkaufsadressen

Regionale Einkaufsführer für Bayern

Aus- und Fortbildung im Ökologischen Landbau

Die Aus- und Fortbildung im ökologischen Landbau ist eingebettet in das reguläre Bildungssystem aller Agrarberufe. Einen speziellen Ausbildungsberuf zum "Ökolandwirt" gibt es nicht.

Zur Übersicht zu den Ausbildungsmöglichkeiten im ökologischen Landbau in Bayern.

Veranstaltungen

Bayerische Bio-Erlebnistage 29. August bis 4. Oktober 2020

2020 feiern die Bio-Erlebnistage ihr 20-jähriges Jubiläum und sie haben Tradition: Seit 2001 finden sie jedes Jahr über einen Zeitraum von etwa sechs Wochen statt, dieses Jahr vom 29. August bis 4. Oktober 2020. Im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen vermitteln Ökomodellregionen, Bio-Betriebe und -Verarbeiter unterhaltsam Wissen rund um den Ökolandbau. Dafür öffnen sie die Tore ihrer Betriebe und lassen Verbraucherinnen und Verbraucher hinter die Kulissen blicken. Sie haben Gelegenheit, mit den Erzeugerinnen und Erzeugern direkt zu sprechen und sie all das zu fragen, was Sie schon immer wissen wollten. Sie sehen ihnen bei der Arbeit zu und probieren von den Bio-Produkten, über die Sie so viel erfahren haben.

www.bioerlebnistage.de

Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau

Termine auf Demobetrieben in Bayern

Letzte Aktualisierung 05.03.2015

Schädlinge online bestimmen

Zu den Bestimmungshilfen

Nach oben