Landwirtschaft

Neue Beiträge

Rispenhirse. Foto: hapo/Landpixel

18.05.2020Landwirtschaft

Rispenhirse

Hirse ist als Kultur besonders für den Ökolandbau interessant. Sie stellt keine hohen Ansprüche an den Boden und die Nährstoffversorgung, kennt kaum Krankheiten und Schädlinge und lockert bestehende Fruchtfolgen auf. Außerdem kommt sie mit wenig Wasser aus und bietet damit Potenzial, der zunehmenden Trockenheit durch den Klimawandel zu trotzen.

mehr lesen
Tüte voller Gemüse auf einem Fahrradgepäckträger.

04.05.2020Landwirtschaft

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf den Ökolandbau aus?

Rekordumsätze im Naturkosthandel, ein Boom bei Bio-Abo-Kisten und eine Rückbesinnung auf den Wert regionaler Lieferketten. Der Bio-Branche profitiert derzeit von der Coronakrise. Aber gilt das für alle Betriebe gleichermaßen? Und welche Chancen ergeben sich mittelfristig für die Branche? Dazu haben wir bei landwirtschaftlichen Betrieben, Verarbeitungsunternehmen und Marktexpertinnen und Marktexperten nachgefragt.

mehr lesen

15.04.2020Landwirtschaft

Neue Düngeverordnung – Was ändert sich für Öko-Betriebe?

Nach langem Ringen zwischen Bund und Ländern hat der Bundesrat Ende März der neuen Düngeverordnung zugestimmt. Sie enthält striktere Vorschriften für die Düngung in Landwirtschaft und Gartenbau. Besonders streng sind die Regeln für Regionen mit starker Grundwasserbelastung – den sogenannten roten Gebieten. Auch Öko-Betriebe sind von den Änderungen betroffen.

mehr lesen

Schnell erklärt: Umstellung auf ökologischen Landbau


Nachrichten

Vorbilder im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet!
29.05.2020

Vorbilder im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet!

Digitale Verkündung: Bundesernährungsministerin Julia Klöckner zeichnet Gewinnerinnen und Gewinner des fünften Zu gut für die Tonne! – Bundespreises aus. Unter anderem wurde ein Projekt auf Streuobstwiesen, ein nachhaltiges Regalsystem und eine digitale Lösung für weniger Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet.

mehr lesen
FiBL begrüßt "Farm to Fork"-Strategie der EU
28.05.2020

FiBL begrüßt "Farm to Fork"-Strategie der EU

Bis 2030 will die EU im Rahmen ihrer neuen "Farm to Fork"-Strategie einen Anteil biologisch bewirtschafteter Landwirtschaftsfläche von 25 Prozent erreichen. Aktuell liegt dieser laut FiBL-Statistik mit 13,8 Millionen Hektar bei noch 7,7 Prozent. Gefragt sind nun entsprechend wirksame Weichenstellungen in der Agrar- und Ernährungspolitik, sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene. Bioaktionspläne können dabei eine zentrale Rolle spielen.

mehr lesen
Schädlinge im Garten? Vorbeugen statt spritzen!
27.05.2020

Schädlinge im Garten? Vorbeugen statt spritzen!

Kein Garten bleibt von Schädlingen verschont. Aber es gibt viele Wege, den Schaden zu begrenzen: mit cleverer Pflanzenauswahl und dem Anlocken von Nützlingen. Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) gibt Tipps, wie Schädlinge in Schach gehalten werden können.

mehr lesen

Schädlinge online bestimmen

Zu den Bestimmungshilfen

Nach oben