Zubereitung

Zurück zur Übersicht
Rote-Bete-Carpaccio

Rote Bete-Carpaccio

Von BIOSpitzenkoch Rainer Hensen

Zubereitungszeit

Etwa 15 Minuten (ohne Kochzeit Rote Bete)

Zutaten

  • 200 g Rucola
  • 40 g frischer Parmesan
  • 2 Rote Bete
  • 4 EL Crème double (alternativ Crème légere)
  • 2 EL Balsamapfelessig
  • 2 EL Balsamessig (weiß)
  • 12 EL Olivenöl
  • 0,5 Zitrone
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

Rote Bete waschen. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Rote Bete samt Schale darin etwa 1,5 bis 2 Stunden auf kleiner Flamme garen.

Rote Bete anschließend schälen und in dünne Scheiben schneiden. Einen Teller pro Person mit jeweils 1 EL Olivenöl bepinseln und mit Rote Bete-Scheiben auslegen. Essige mit dem restlichen Olivenöl und etwas Zucker in einer Schüssel zu einer Vinaigrette verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Rote Bete-Carpaccioscheiben mit einem Teil der Vinaigrette bepinseln.

Crème double mit dem ausgepressten Zitronensaft in einer Schüssel vermischen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer süß-sauer abschmecken. Die Crème in eine Spritztüte geben und im Zickzackmuster auf die Carpaccioscheiben geben. Wer keine Spritztüte besitzt, rollt einen Trichter aus Backpapier (unten eine kleine Öffnung lassen) und verteilt die Crème damit auf den Scheiben. Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden und ebenfalls auf die Carpaccioscheiben geben.

Rucola waschen, mit der restlichen Vinaigrette vermischen und jeweils mittig auf die Carpaccioscheiben setzen. Abschließend den frischen Parmesan mit einer Käsereibe über das Carpaccio hobeln.

Dieses Rezept empfiehlt BIOSpitzenkoch Rainer Hensen

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Rotkraut‐Birnen‐Salat mit Roquefort

Nach oben