Räucherlachs-Crêpes mit Rauke und Gurkenschmand

Räucherlachs-Crêpes mit Rauke und Gurkenschmand

Zutaten (für vier Personen)

  • 8 Scheiben Räucherlachs (250-300 g)
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 TL gehackter Dill
  • 250 g Schmand oder saure Sahne
  • eine halbe Salatgurke
  • 100 g wilde Rauke
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Walnussöl
  • Salz, Pfeffer etwas Zucker

Zeit für die Zubereitung: rund 50 Minuten

Zubereitung

Mehl, Eier, Milch, gut einen halben Teelöffel Dill und eine Prise Salz zu einem glatten Crêpeteig verrühren. In einer kleinen beschichteten Pfanne (20 cm Durchmesser) vier dünne Crêpes ausbacken und kurz kaltstellen. Während dessen die Gurke schälen, längs vierteln und die Kerne entfernen, in erbsengroße Würfel schneiden, etwas salzen und abtropfen lassen. Nun die Crêpes dünn mit etwas Schmand bestreichen und mit dem restlichen Dill bestreuen. Hierauf nun gleichmäßig die Räucherlachsscheiben verteilen und die Crêpes einrollen, in Frischhaltefolie einwickeln und für eine Stunde kaltstellen.

Die Gurkenwürfel mit dem restlichen Schmand, Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken. Rauke und Radieschen waschen. Die Radieschen anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen und zupfen, den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden. Aus der Rauke, den geschnittenen Radieschen, der Petersilie und den Schnittlauchröllchen einen dekorativen Salat anrichten. Mit Apfelessig und Walnussöl abschmecken.

Den Salat in der Mitte eines Tellers anrichten, etwas Gurkenschmand um den Salat geben, die Crêpe schräg in fingerdicke Scheiben schneiden und ebenso um den Salat verteilen.

Tipp

Wenn noch Teig übrig ist, ausbacken und die Crêpe in Streifen als Suppeneinlage schneiden.


Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Gemüsestrudel

Gemüsestrudel

Nach oben
Nach oben