Ottmar Pohl-Hoffbauer

Ottmar Pohl-Hoffbauer

Der konsequente Berliner K├╝chenchef

"Bio ist f├╝r mich nicht nur ein Trend, sondern eine Lebensphilosophie."

Der Berliner Gastronom beweist: Auf hohem Niveau konsequent bio, regional und fair zu kochen, ist nicht schwer. Ottmar Pohl-Hoffbauer bezieht seine Lebensmittel von Produzenten aus der Hauptstadt, aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ÔÇô zu 100 Prozent Bio. Fische und Meeresfr├╝chte stammen aus nachhaltiger Slow-Food-Fischerei aus den Niederlanden.

"In Berlin ist die Beschaffung von Biolebensmitteln relativ einfach", sagt der geborene K├Âlner. "Ich kann hier aus dem Vollen sch├Âpfen." Man m├╝sse mit den Landwirtinnen und Landwirten reden und bereit sein, auch mal ein ganzes Rind abzunehmen oder kiloweise Zucchini.



Das Slow-Food-Mitglied kennt seine Lieferanten pers├Ânlich und steht mit ihnen im direkten Kontakt. "Die Bauern geben durch, was sie geerntet oder geschlachtet haben, und danach richte ich meinen Speiseplan aus", erz├Ąhlt der BIOSpitzenkoch. Auch Anbau-Pl├Ąne spricht Pohl-Hoffbauer mit einigen der Lieferanten ab. F├╝r seine K├╝che versucht er, soweit m├Âglich, alles selbst zu produzieren: Marmeladen, Tomatensaucen, Kompott, Gew├╝rzgurken, Chutneys, Kr├Ąutersalze oder Essige.  Bekannte regionale Zutaten kombiniert Pohl-Hoffbauer in seinen Gerichten zu ungew├Âhnlichen Kreationen ÔÇô so gibt es auch mal Kimchi mit Schweinebacken und ÔÇôkinn oder Mispeln mit Gorgonzola.

"Ich will zeigen, dass der Weg zur biologisch-nachhaltigen K├╝che nicht so schwer und f├╝r die Zukunft unumg├Ąnglich ist", sagt der Vater zweier Kinder. "Bio bedeutet f├╝r mich, im Einklang mit der Natur und mit den Jahreszeiten kochen, so dass die Generationen nach uns auch noch gesunde Nahrungsmittel und nutzbare B├Âden haben."

Dem BIOSpitzenkoch ist der Bezug zu den Lebensmitteln, vor allem auch den Tieren, wichtig. Er wei├č, von welcher Kuh die Milch stammt und wie alt das Rind war, das er kauft ÔÇô wie es gelebt hat und wie es geschlachtet wurde. Au├čerdem verwertet er alle Teile der Tiere. Er zerlegt die Schweine, Rinder, Enten oder H├╝hner in seiner offenen K├╝che, so dass jeder, der m├Âchte, zuschauen kann.




Adresse

Ottmar Pohl-Hoffbauer
Gr├╝nberger Strasse 50
10245 Berlin

Telefon: 0176 / 38480630
E-Mail: ottmarpohl@aol.com

Demonstrationsbetriebe ├ľkolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes ├Âffnen ihre Hoftore f├╝r die ├ľffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Gurken-Joghurt-Suppe

Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

Nach oben