Biohof und Hofschlachterei Muhs

Biohof und Hofschlachterei Muhs: Qualität seit vier Generationen

Der Familienbetrieb Muhs bildet eine Einheit aus Landwirtschaft und Fleischerei. Rinder und Schweine werden hier geboren und langsam gemästet. In der eigenen Schlachterei produziert der Hof Fleischund Wurstspezialitäten in hoher Qualität.

 


Der Hof

Biohof und Hofschlachterei Muhs 
Familie Muhs
Im Dorfe 4
24217 Krummbek 
Schleswig-Holstein 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 04344-12 78

E-Mail: info@hofschlachterei-muhs.de
Internet: www.biohof-muhs.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

20 Hektar Fläche: 30 ha Ackerund 10 ha Grünland

Rinder

je 12 Mutterkühe und Mastrinder (Limousin)

Schweine

500 Mastschweine pro Jahr, 30 Zuchtsauen


Mastschweine und Limousin-Rinder

Angler Sattelschweine und weitere Rassen wer - den auf dem Hof gezüchtet. Sie wachsen mit viel Bewegungsfreiheit in offenen, reichlich mit Stroh eingestreuten Ställen auf. Die Mutterkühe und ihr Nachwuchs weiden von April bis November auf den Salzwiesen an der Ostsee. Im Winter leben sie im offenen Tiefstreustall. Auf den Feldern wachsen Getreide und Kleegras für die Fütterung der hofeigenen Tiere. Familie Muhs setzt dabei auf die enge Zusammenarbeit mit Bio-Partner - betrieben in der direkten Umgebung. Maschinen werden gemeinsam genutzt, eigene Ernteerträge durch Futtergetrei - de der regionalen Partner ergänzt. Auch zusätzliche Rinder, Schweine und Schafe bezieht die Fleischerei aus festen Kooperationen in der Region. „Kurze Transportwege ermöglichen eine stressfreie Schlachtung in unserer eigenen Hof - schlachterei“, erklärt Rainer Muhs.

Verkauf ab Hof: Di 9 bis 13 Uhr Fr 14.30 bis 18 Uhr Wochenmärkte : Kiel: Mi und Sa Schönberg: Do Plön: Fr

Fleisch- und Wurstwaren für die Region

Die Fleisch- und Wurstwaren werden dienstags und freitags ab Hof sowie auf Märkten in Kiel, Schönberg und Plön verkauft. Das Sortiment umfasst dabei eine reichhaltige Auswahl Fleisch- und Wurstwaren vom Rind, Schwein und Lamm, die auch im lokalen Einzelhandel und in der regionalen Gastronomie angeboten wird.

Bio-Landwirtschaft erfahren

Schon seit 20 Jahren bereichert ein Bauernhofkin - dergarten das Leben auf dem Hof. Die 18 „Wurzelkinder“ erfahren direkt auf dem Hofgelände unmittelbar, wo ihre Lebensmittel herkommen. Sie erleben die Landwirtschaft aktiv mit, versorgen die Tiere und lernen Lebenskreisläufe kennen. „Optimale Voraussetzungen, um ein stabiles Immunsystem aufzubauen und Sozialkompetenzen zu entwickeln“, sagt Anne-Marie Muhs. Das Konzept des Kindergartens auf dem Bauernhof hat sich bewährt, die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ist groß. Auch Besucherinnen und Besucher bekommen gerne einen Einblick in die Arbeit einer modernen, ökologisch wirtschaftenden Landwirtschaft und Fleischerei. Informative Hofführungen sind nach Absprache möglich. Etwa alle zwei Jahre findet ein Tag der offenen Tür statt.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Landwirtschaft und Fleischerei
  • Betriebsfläche: 39 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 29 ha Ackerfläche und 10 ha Grünland
  • Fruchtfolge: Kleegras, Wintergerste, Zwischenfruchtgemenge, Sommergerste, Triticale
  • Tierhaltung: 12 Mutterkühe, 12 Mastrinder (Limousin), 30 Zuchtsauen (Angler Sattelschweine und andere Rassen), 500 Mastschweine pro Jahr
  • Aufstallung: Offenstall mit teilweise überdachtem Auslauf, alle Tiere auf Stroh
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 18.12.2020

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Frau auf einer Streuobstwiese

Gertruden-Hof

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Dinkelmaultaschen

Dinkelmaultaschen mit Gemüsestreifen

Nach oben
Nach oben