Marienhof Gerlfangen

Marienhof Gerlfangen: Hier wird alles selbstgemacht

Der Marienhof Gerlfangen ist ein Bio-Familienbetrieb mit hofeigener Schlachtung, eigener Getreideaufbereitung und Backstube und einem Hofladen, der alles bietet, was das Bio-Herz begehrt.

Im Hofladen hinter der Kasse des Marienhofs über dem Brotregal hängen zahlreiche Auszeichnungen, die dem Hofladen in den vergangenen Jahren durch Kundenumfragen verliehen wurden: für Sortimentsvielfalt, Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis. „Darauf sind wir mächtig stolz und es ist eine wunderbare Bestätigung für uns“, freut sich Familie Zenner.

„Wir sind uns der Verantwortung bewusst gegenüber der Natur und unseren Tieren, genauso wie gegenüber den Verbraucherinnen
und Verbrauchern, die unseren Hofladen und unseren Stand auf dem Bauernmarkt in Saarlouis besuchen“, so Karin und Stefan Zenner. „Deshalb wirtschaften wir im Einklang mit der Natur, nach strengen biologischen Richtlinien.“


Der Hof

Marienhof Gerlfangen
Karin und Stefan Zenner
Lommerweg / Ortsteil Gerlfangen
66678 Rehlingen-Siersburg
Saarland

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 06833-351
Fax: -361

E-Mail: info@marienhof-gerlfangen.de
Internet: www.marienhof-gerlfangen.de

Zahlen – Daten – Fakten

Vermarktung

60 Quadratmeter Hofladen

Fütterung

100 Prozent ökologisches Futter

Tierhaltung

90 Milchkühe und 50 Bio-Schweine


Korn für Tiere und Bäckerei

„Auf unseren 100 Hektar Ackerfläche setzen wir auf Vielseitigkeit. So erreichen wir, dass der Humusgehalt im Boden noch steigt und die Ertragsfähigkeit erhalten bleibt – und das ganz ohne chemischen Pflanzenschutz und Mineraldünger“, erklären Karin und Stefan Zenner. Die vielseitige Fruchtfolge umfasst alte Getreidearten wie Dinkel und Einkorn, sowie Roggen, Weizen, Gerste, Hafer, Kleegras und Senf.

Das Korn wird als Futtergetreide für die 90 Milchkühe und deren Nachzucht sowie für die 50 Schweine angebaut, aber auch als Brotgetreide für die Hofbäckerei: Das Korn wird auf dem Hof in der Getreidereinigung aufbereitet und in der hofeigenen Mühle gemahlen. In der Backstube werden daraus würzige Brote, verschiedene Brötchen, leckere Kuchen und süße Stückchen..

Bis zu 400 Kundinnen und Kunden am Tag kommen aus einem Umkreis von 100 Kilometern in den Hofladen des Marienhofs.

Vielseitiges Bio-Sortiment

Im 60 Quadratmeter großen Hofladen finden Kundinnen und Kunden ein Naturkostvollsortiment. Aus eigener Erzeugung gibt es hier Brot, Brötchen und Kuchen, ebenso Mehl, Milch, Apfelsaft und Konfitüre. Auch Fleisch und Wurstwaren aus eigener Schlachtung von Rind, Kalb und vom Schwein werden in der Wursttheke angeboten. Daneben liegen in der Kühltheke verschiedene Käsesorten und Geflügelfleisch von benachbarten Bio-Höfen aus. Auch Eier, Honig, Kartoffeln und vieles mehr kommt direkt aus der Region und wird hier angeboten.

Öffnungszeiten des Hofladens

Der Hofladen ist geöffnet immer mittwochs und freitags von 10 bis 19 Uhr.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Landwirtschaft und Direktvermarktung
  • Betriebsschwerpunkt: Milchvieh, Rindermast, Schweine, Getreide- und Futterbau
  • Betriebsfläche: 220 Hektar
  • Fruchtfolge: Dinkel, Roggen, Weizen, Einkorn, Gerste, Hafer, Kleegras und Senf als Zwischenfrucht
  • Tierhaltung: 90 Milchkühe und deren Nachzucht, 50 Schweine
  • Aufstallung: Kühe im Boxenlaufstall mit Weidegang, Nachzucht und Schweine auf Stroh
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollnr.: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 26.08.2020

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Vier Menschen auf dem Feld.

Ökodorf Brodowin

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Graupen-Tomaten-Risotto.

Graupen-Tomaten-Risotto

Nach oben