Bioland-Hof Strotdrees

Bioland-Hof Strotdrees

Der Bioland-Hof Strotdrees liegt am Rande Harsewinkels, zwischen Teutoburger Wald und M├╝nsterland. Das BetreiberEhepaar Stephanie und Ludger Strotdrees ├╝bernahm den Hof 1991 und betreibt ├Âkologische Landwirtschaft seither aus ├ťberzeugung und mit Begeisterung.

Auf dem Hof leben viele verschiedene Tierarten: Milchk├╝he und Rinder, sowie Schweine und H├╝hner, die alle zu 100 Prozent biologisches Futter bekommen. Die Ferkel f├╝r die Schweinehaltung werden von Biobauern gez├╝chtet und im offenen Stall auf Stroh mit st├Ąndigem Auslauf gehalten. Zur F├╝tterung der Tiere werden Kleegras, Futtergetreide und Silomais auf dem eigenen Betrieb. Blickfang sind die mobilen H├╝hnerst├Ąlle, wo die Legehennen gro├čz├╝gigen Auslauf und t├Ąglich frisches Gr├╝n genie├čen.

Im 100 Quadratmeter gro├čen Hofladen werden das selbsterzeugte Rind- und Schweinefleisch, Hausmacher Wurst und Schinken sowie Eier und Kartoffeln aus eigenem Anbau verkauft.

Die organisch-biologische Landwirtschaft war von Anfang an unser Weg. Sie erm├Âglicht uns, ├Âkologisch konsequent zu leben und zu arbeiten.


Tr├Ąger des Bundespreises ├ľkologischer Landbau 2018

Wer Zweifel hat, ob sich die Ideale des ├ľkolandbaus mit wirtschaftlichem Erfolg verbinden lassen, dem sei ein Besuch auf dem Bioland Betrieb von Stephanie und Ludger Strotdrees im westf├Ąlischen Harsewinkel empfohlen. Hier findet man den ├Âkologischen Kreislaufgedanken genauso perfekt umgesetzt wie eine artgerechte Tierhaltung, hier legt man gr├Â├čten Wert auf biologische Vielfalt, nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und die Schaffung eines lebenswerten Umfelds f├╝r alle Mitarbeiter. Zugleich ist der Betrieb wirtschaftlich grundsolide aufgestellt.


Bio live erleben

Der Bioland-Hof Strotdrees ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

Verkaufszeiten Hofladen

Neben den eigenen Produkten umfasst das Angebot Gem├╝se, Obst und die ganze Naturkostpalette bis zur Kosmetik.

  • Mo - Do 9.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
  • Mi geschlossen
  • Fr 9.00 bis 18.00 Uhr
  • Sa 9.00 bis 13.00 Uhr

Hoff├╝hrungen und Besuche

Besucher und Interessierte sind immer herzlich eingeladen, sich ├╝ber die Wirtschaftsweise des Hofes zu informieren und von der Qualit├Ąt seiner Produkte zu ├╝berzeugen. Auch Gruppen und Schulklassen k├Ânnen sich gerne zu einer F├╝hrung anmelden.

Feste und Veranstaltungen

Tag der offenen T├╝r ist auf dem Hof das ganze Jahr. Zum Hoffest mit Handwerkermarkt, gro├čem Konzert in der Scheune, Genie├čer-Abend und dem schon traditionellen Krippenspiel am 23. Dezember sind alle besonders eingeladen.

ÔÇ×Wir wissen, was wir essenÔÇť,

sagen Familie Strotdrees und die Hofkunden. Die Bioland-Bauern stehen f├╝r Transparenz vom Acker ├╝ber die Tierhaltung bis zur Fleischtheke. Die gesamte Produktionskette, von der Urproduktion bis zur Direktvermarktung, findet auf Hof Strotdrees statt.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfl├Ąche

70 ha landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche, davon 50 ha Ackerland und 20 ha Gr├╝nland

Fruchtfolge

Kleegras (zweij├Ąhrig), Roggen, Hafer-Gerstengemenge, Silomais, Kartoffeln, Wintererbsen/ Lupinen/ Sojabohnen

Tierhaltung

40 Milchk├╝he, alle K├Ąlber werden angehalten, die weiblichen zur Nachzucht, die m├Ąnnlichen zur Mast, 650 H├╝hner in drei Mobilst├Ąllen (eigene H├╝hner- und Hahnenaufzucht, K├╝ken aus ├Âkol. Tierzucht), 60 Mastschweine, ein Hund zum Viehtreiben, Katzen, ein Ziegenbock, f├╝nf Pferde, drei Poitou-Esel

Anbauverband

Bioland

├ľKO-Kontrollnr.

DE-├ľKO-006


Kontakt zum Hof

Bioland-Hof Strotdrees

Im Witten Sand 20
33428 Harsewinkel

Telefon: 05247 / 66 11
Fax: 05247 / 40 59 34

E-Mail: info@biolandhof-strotdrees.de
Internet: www.biolandhof-strotdrees.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.


Hofreportage: Soja im wei├čen Sand

Soja, Ackerbohne und Lupine werden wieder verst├Ąrkt in Deutschland angebaut. Als Eiwei├člieferanten f├╝r Mensch und Tier kann insbesondere der ├Âkologische Landbau die "Allesk├Ânner" f├╝r sich nutzen. Ludger Strotdrees berichtet, warum er auf seinem Betrieb auf H├╝lsenfr├╝chte setzt und sich an der "Eiwei├čpflanzenstrategie" des Bundeslandwirtschaftsministeriums beteiligt.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 24.06.2019

Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

Drei Menschen sitzen auf einer Bank.

Weingut Arndt F. Werner

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Kartoffel-M├Âhren-Waffeln

Kartoffel-M├Âhren-Waffeln

Nach oben