Landwirtschaftsbetrieb Schlembach

Landwirtschaftsbetrieb Schlembach: Die Tradition liegt in der Familie

Der Landwirtschaftsbetrieb Schlembach ist ein mit Ackerbau, Viehhaltung und Direktvermarktung vielseitig aufgestellter Gemischtbetrieb. Das weiß die Kundschaft schon lange zu schätzen.

„Wir arbeiten zu 100 Prozent ohne Gentechnik und gehen verantwortungsvoll mit den uns anvertrauten Tieren und natürlichen Ressourcen um“, sagt Betriebsleiter Andreas Schlembach. Das zeigt sich in allen Aspekten der Lebensmittelproduktion und -verarbeitung bis hin zur Vermarktung.


Der Hof

Landwirtschaftsbetrieb Schlembach
Andreas Schlembach
Hauptstraße 3
97702 Kleinwenkheim
Bayern

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-037

Tel.: 09766-940 12 83

E-Mail: landwirtschaft-schlembach@web.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

50 Hektar Ackerfläche und Grünland

Federvieh

1.000 Legehennen, 200 Hähnchen

Tiere

30 Merino-Schafe


Nicht nur „echt Schaf“

Seit 2016 ist die Landwirtschaft auf dem Hof der Schlembachs nach der Naturland-Zertifizierung ausgerichtet. Nach erfolgreicher Beendigung der Meisterschule übernahm Andreas Schlembach in dritter Generation den Hof und führte ihn von der Neben- zur Vollerwerbswirtschaft. Schafe grasen auf den Flächen, Legehennen sorgen für die beliebten Bio-Eier.

Im 350-Einwohner-Ort Kleinwenkheim, einem Ortsteil von Münnerstadt, kennt man den Hof recht gut. Kein Wunder, denn der rustikale und dennoch moderne Betrieb wandelt und entwickelt sich stets weiter, etwa durch die Erweiterung und den Ausbau des Produktangebotes. So bleibt er in der Region Anlaufstelle für viele, die entweder feinste Bio-Produkte suchen, einen Ausflug machen oder auf Wanderschaft zufällig vorbeikommen.

Hofladen geöffnet:

Mi & Fr 15 – 18 Uhr
Sa 7.30 – 12 Uhr
sowie nach Vereinbarung.
„Schäferstübchen“ rund um die Uhr.

Hofladen und „Schäferstübchen“

Der Hofladen öffnet mittwochs und freitags nachmittags sowie am Samstagvormittag und nach Vereinbarung. Am „Schäferstübchen“ direkt am Hof gibt es per Selbstbedienung rund um die Uhr Köstlichkeiten wie Eier der mobilen Hühner, Bio-Eis und gekühlte Getränke. Hier können sich Kundinnen und Kunden rund um die Uhr auch mit Kartoffeln, Nudeln und vielem mehr versorgen. Aber noch weitere Produkte sind im Angebot: Vom Bio-Eierlikör über Lammprodukte bis hin zum Strohballen ist alles dabei, was der eigene Betrieb der Schlembachs und kooperierende Bio-Kolleginnen und -kollegen so hergeben. „Gerne stellen wir für die Kundschaft auch einen Geschenkekorb zusammen oder verpacken die Produkte nach individuellen Wünschen für besondere Anlässe“, sagt Andreas Schlembach.

Das „Schäferstübchen“ ist übrigens der ideale Zwischenstopp für Radfahrerinnen und Radfahrer oder Wandergruppen, die auf dem Weg sind. Ebenso freuen sich alle auf dem Schlembach-Hof über interessierte Besucherinnen und Besucher.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Landwirtschaft
  • Betriebsschwerpunkt: Marktfrucht, Geflügel/Eier, Schafe, Direktvermarktung
  • Betriebsfläche: 50 Hektar
  • Tierhaltung: 4 Mastschweine, 600 Legehennen, 1200  Mastgeflügel, 30 Mutterschafe
  • Anbauverband: Naturland
  • ÖKO-Kontrollnr.: DE-ÖKO-037

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 04.09.2020

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Vier Menschen auf dem Feld.

Ökodorf Brodowin

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Graupen-Tomaten-Risotto.

Graupen-Tomaten-Risotto

Nach oben