Heinrich Hof

Heinrich Hof

Der Biobetrieb von Maria Perktold-Heinrich und J├╝rgen Heinrich wird seit 1986 biologisch-dynamisch nach Demeter-Prinzipien bewirtschaftet. Da ihnen der Grundgedanke des geschlossenen Betriebskreislaufs ein gro├čes Anliegen ist, ist der Betrieb sehr vielseitig strukturiert: Feld- und Feingem├╝se, Mutterkuhhaltung, Schweine und Schafe sowie Ackerbau.

2016 ist Felix Heinrich nach seinem Agrarstudium mit eingestiegen und hat die Tierhaltung intensiviert. Tiere haben eine zentrale Stellung: Die K├╝he bringen wertvollen Mist zur D├╝ngung, um dann leckeres, gesundes Gem├╝se und Getreide zu erhalten. Damit die Wurst lecker schmeckt, braucht es die Schweine. Und die Schafe leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft, indem sie unerm├╝dlich als ÔÇ×lebendige Rasenm├ĄherÔÇť die Wiesen abweiden.

Diese Vielseitigkeit spiegelt sich auch im Gem├╝seanbau wider. Von Auberginen ├╝ber Fenchel, Tomaten, Rosenkohl, Gr├╝nkohl bis zu Zwiebel, Kartoffeln und Kraut gibt es hier alles, was in der Region w├Ąchst und gedeiht. Damit erhalten Kunden zu jeder Jahreszeit ein reichhaltiges Angebot an eigenem Gem├╝se, Salaten und Kr├Ąutern.

Die Idee des biologischen Landbaus begeistert uns immer wieder aufs Neue, daher geben wir unser Wissen und unsere Erfahrungen gerne weiter.


Bio live erleben

Der Heinrich Hof ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

Hofladen

Im Hofladen gibt es Demeter-Gem├╝se, -Salate, -Kr├Ąuter und -Obst aus eigenem Anbau entsprechend der Jahreszeit. Im Winter wird das Angebot mit Produkten von anderen biologisch wirtschaftenden H├Âfen und G├Ąrtnereien erg├Ąnzt.

Frische Vollkornbackwaren, Milchprodukte und eine feine K├Ąseauswahl sowie ein reichhaltiges Trockensortiment kommen hinzu. Regelm├Ą├čig sind Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Schlachtung im Angebot.

Die ├ľffnungszeiten sind: Di und Fr 10.00 bis 18.00 Uhr

Markttage

  • Mosbach, Wochenmarkt: Mi und Sa 7.00 bis 13.00 Uhr
  • Neckargem├╝nd, Wochenmarkt: Sa 7.00 bis 13.00 Uhr
ÔÇ×Lebendiges LernenÔÇť f├╝r Kinder

Unter dem Motto ÔÇ×Lebendiges Lernen ÔÇô Praktische MitarbeitÔÇť wird Kindern das Leben und Arbeiten auf einem biologischem Bauernhof n├Ąher gebracht. Sie erfahren dabei Grunds├Ątzliches ├╝ber die Produktion von Bionahrungsmitteln.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfl├Ąche

40 ha Gr├╝nland (= 12 ha Weidefl├Ąche, 28 ha Gr├╝nland f├╝r Gr├╝nfutter, Heu, Silage), 10 ha Getreide (Weizen, Roggen, Hafer und Dinkel), 2 ha Kartoffeln, 3.500 m┬▓ Folienhaus, 3 ha Freilandgem├╝se, 4 ha Kleegras

Fruchtfolge

Rotklee, Feldgem├╝se (Fruchtfolge innerhalb des Gem├╝ses: Blatt, Wurzel, Frucht, Bl├╝te), Winter-Weizen, Kartoffeln, Roggen, Hafer

Tierhaltung

Mutterkuhhaltung, Schafe f├╝r Landschaftspflege, Schweine

Anbauverband

Demeter

├ľKO-Kontrollnr.

DE-├ľKO-022


Kontakt zum Hof

Heinrich Hof

J├╝rgen Heinrich, Maria Perktold-Heinrich, Felix Heinrich
Kirstetterstra├če 23
74847 Obrigheim

Telefon: 06261 / 7763
Fax 06261 / 93 67 50

E-Mail: heinrichhof@gmx.de
Internet: www.heinrichhof.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.


Hofreportage: B├Ąuerin mit Klasse

"Lebendiges Lernen ÔÇô praktische Mitarbeit": Unter diesem Motto zeigt Maria Perktold-Heinrich Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern auf dem Heinrich Hof, wie ├Âkologischer Landbau funktioniert und wo die Lebensmittel herkommen. Gem├╝se mit geschlossenen Augen ertasten, im Paprika-Beet w├╝hlen und die H├Ąnde schmutzig machen: Das ist mehr als nur eine F├╝hrung.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 25.04.2019

Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

Drei Menschen sitzen auf einer Bank.

Weingut Arndt F. Werner

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Kartoffel-M├Âhren-Waffeln

Kartoffel-M├Âhren-Waffeln

Nach oben