Traineeprogramm Ökolandbau

Traineeprogramm Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft

Das von der FiBL Projekte GmbH koordinierte Traineeprogramm Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft ist ein einjähriges, berufsbegleitendes Ausbildungsprogramm für zukünftige Fach- und Führungskräfte der Biobranche. Im Rahmen des Programms bieten renommierte Unternehmen jährlich 25 Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen einen attraktiven Einstieg ins Berufsleben.

Das Traineeprogramm Ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) - initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Ziele des Traineeprogramms

  • Qualifizierung von künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Fach- und Führungskräften entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Gezielte Vermittlung von Fachwissen
  • Aufbau und Verstetigung der methodischen und persönlich-sozialen Kompetenzen
  • Förderung der Vernetzung
  • Erhöhung der Personalentwicklungskompetenz bei den Unternehmen

Bewerbungsstart für Absolventinnen und Absolventen: 1. Dezember

Ab 1. Dezember finden Sie unter www.traineeprogramm-oekolandbau.de alle offenen Stellen für den kommenden Jahrgang.

Wer kann sich als Trainee bewerben?

Junge Hochschul- und Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen vorwiegend aus den Studiengängen Agrarwissenschaft, Gartenbau, Ernährungswissenschaft, Lebensmitteltechnologie, Betriebswirtschaft und Marketing.
Voraussetzung: Abgeschlossenes Fachhochschul- beziehungsweise Hochschulstudium oder vergleichbarer Abschluss.

Ausbildungszeitraum und -dauer

  • Dauer: 12 Monate, davon 11 Monate Training on-the-job im jeweiligen Unternehmen
  • 16 Tage Training off-the-job: verteilt auf 4 überbetriebliche Ausbildungsmodule
  • Beginn: 1. April
  • Ende: 31. März des Folgejahres   

Training on-the-job

  • Qualifizierte Betreuung im Ausbildungsunternehmen
  • Regelmäßige Feedbackgespräche
  • Eigene Projektarbeit im Ausbildungsunternehmen
  • Hospitation in einer anderen Organisation   

Training off-the-job

  • Überbetriebliche Ausbildungsmodule
  • Qualifizierung in den Bereichen fachliche, methodische und persönlich-soziale Kompetenz
  • Vernetzung mit Alumni und Ausbildungsunternehmen des Traineeprogramms
  • Unterstützung des Wissenstransfers zwischen Training on-the-job und Training off-the-job
  • Kollegiale Unterstützungsteams zur gegenseitigen Förderung des Lern- und
  • Entwicklungsprozesses   

E-Learning

  • Inhaltliche Verzahnung mit den Präsenzseminaren
  • Angleichung der Wissensstände innerhalb der Ausbildungsgruppe
  • Selbstgesteuertes Lernen

Ausbildungsunternehmen

Der oder die Trainee ist beim jeweiligen Ausbildungsunternehmen angestellt. Alle relevanten Punkte, die dieses Anstellungsverhältnis betreffen (wie zum Beispiel Gehalt, Urlaub et cetera) werden zwischen Ausbildungsunternehmen und Trainee in einem Arbeitsvertrag geregelt.
Weitere Informationen zur Finanzierung und Anstellung finden Absolventinnen und Absolventen und Unternehmen auf der Homepage des Traineeprogramms.

Unternehmen, die einen Ausbildungsplatz anbieten möchten, bewerben sich bitte bis zum 31. Oktober bei der FiBL Projekte GmbH. Den Bewerbungsbogen und alle wichtigen Infos rund um die Bewerbungen finden Unternehmen auf der Traineeprogramm-Homepage.

Letzte Aktualisierung 14.11.2019

Schulwettbewerb "ECHT KUH-L!"

Echt KUH-L Grafik

"Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!"

 

"Echt kuh-l"

Nach oben