Catering für Kitas und Schulen in Dresden

Catering für Kitas und Schulen in Dresden

Die eigenen Kinder sollten auch in der Kita eine vollwertige, ausgewogene Verpflegung mit hohem Bio-Anteil erhalten können. Damit wurde 2003 der Grundstein für das Unternehmen Grünes Wunder in Dresden gelegt, das seitdem stetig gewachsen ist.

Bio von Anfang an

Nach der anfänglichen Konzentration auf die Kita-Verpflegung kamen schnell auch Schulen hinzu. Mittlerweile versorgt das Grüne Wunder an zwei Küchenstandorten in Dresden insgesamt fünfzehn Einrichtungen, darunter zwei städtische Schulen und drei städtische Kitas. Mit den Eltern sowie Kita- und Schulleitungen zusammen wird gemeinsam an einem Strang gezogen. So konnten von Anfang an mindestens 80 Prozent Bio-Lebensmittel verwendet werden. Seit 2010 ist das Grüne Wunder auch bio-zertifiziert. Ausgelobt werden die Zutaten, die ausschließlich in Bio-Qualität eingekauft werden.

Gute Praxis auf einen Blick

  • 2.300 Mahlzeiten pro Tag
  • 80 Prozent des Wareneinsatzes sind Bio-Zutaten
  • Bio-Erfolgsfaktor: Gegenseitige Wertschätzung von Kundschaft und Catering

Lieferpartnerschaften als Schlüssel

Die Verfügbarkeit spielt für eine wirtschaftliche Einbindung von Bio-Produkten eine zentrale Rolle. Die erforderlichen Mengen an Lebensmitteln kann der regionale Bio-Markt bisher nur teilweise abdecken. Daher hat sich das Unternehmen über die Zeit ein Netzwerk aus Lieferpartnerschaften aufgebaut, zu dem neben zahlreichen regionalen Unternehmen auch ein Bio-Großhandel gehört. Die enge Zusammenarbeit im Netzwerk und die transparente Kommunikation bilden die Basis für den hohen Bio-Anteil des Catering-Unternehmens.

Qualität vor Quantität

Die Anforderungen der Stadt Dresden an die Kita- und Schulverpflegung sind an den Vorgaben der DGE ausgerichtet, Bio gehört bisher nicht dazu. Aus Überzeugung bietet das Grüne Wunder statt großer Auswahl ein Essen pro Tag an, dafür aus handwerklicher Fertigung und nahezu ausschließlich aus frischen Zutaten. So fallen deutlich weniger Lebensmittelabfälle an.

Vegetarische oder vegane Gerichte sind eine Selbstverständlichkeit und werden nicht extra ausgelobt, Fleisch oder Fisch gibt es einmal pro Woche. So lernen auch die Kleinsten von Anfang an eine abwechslungsreiche Frischküche kennen, in der Fleisch keine unverzichtbare Komponente auf dem Teller ist. Diese Strategien kommen nicht nur der Umwelt zugute, sondern auch dem Budget.


Kontaktdaten

Jacqueline Stratonowitsch (Geschäftsführerin Grünes Wunder GmbH)
Telefon: 0351 / 81053610
E-Mail: info@voll-wert-kueche.de
Webseite: www.voll-wert-kueche.de


Letzte Aktualisierung 07.01.2021

Themenservice

Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Themenservice unter
themenservice@bio-bitte.info.

Nach oben
Nach oben